Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Ansonsten gingen wir öfter in die „Konoba“ und genossen die einheimische Küche: Cevapcici, Raznjici, Spanferkel und natürlich alle Arten von Fisch, alles gegrillt. Dazu Kraut-, Paprika- oder Tomatensalat mit Zwiebeln und Djuvec-Reis. Es schmeckte hervorragend und wir alle lieben dieses Essen heute noch, wenngleich man heutzutage nur noch sehr selten echte jugoslawische Küche findet. Tommi, du durftest bei diesen Campingferien das erste Mal alleine Grillen. Allerdings hatten wir damals bereits einen Gasgrill um uns nicht auch noch um Kohlen kümmern zu müssen. Ich bin mit dir um Fleisch angestanden. Wir haben Koteleti gekauft, du hast selber gewürzt und gegrillt. Es war gut und scharf, wir haben‘s gegessen. Übrig bleiben durfte ja nichts, wegen der fehlenden Kühlung. Für solche Fälle habe ich dafür ein Erdloch gegraben und mit Steinen ausgekleidet, später haben wir uns einen Kühlschrank angeschafft. Ebenso haben wir in unserem Vorzelt mit flachen Steinen den Boden ausgelegt, damit wir nicht dauernd im Sand oder Kies stehen und gehen mussten. So seid ihr wenigstens eine Zeit lang beschäftigt gewesen. Medulin Großes Foto: Medulin 2017

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88