Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Geschmack der Kindheit

Der Wald scheint seinem Namen alle Ehre zu machen: Es ist der Zauberwald von Günter und Heike Zeilinger. Er gehört zum Grundstück ihres Naturguts Lassen, einer der schönen Bauernhöfe von „Urlaub am Bauernhof.“ Das Naturgut erstreckt sich über ein Hochplateau in 1040 Metern Höhe oberhalb von Himmelberg bei Feldkirchen. Gleich einem Adlerhorst bietet es einen herrlichen Ausblick auf weite Teile Kärntens. Hier betreibt das Ehepaar Zeilinger einen Bio-Bauernhof mit Unterkünften. „Wir führen eine Landwirtschaft, wie sie eigentlich vor 100 Jahren üblich war“, erzählt Heike. „Die Milchleistung unserer Kühe liegt weit unter den derzeit gängigen Mengen, weil wir einfach keine Mittel dazugeben, die die Leistung erhöhen.“ So grasen eine Handvoll brauner Kühe am Hang, ein paar Hühner liegen gackernd vor der Scheune, ein Esel und ein Pony haben sich ein schattiges Plätzchen gesucht, um hier das saftige Grün zu genießen: ein fast märchenhaftes Idyll. Das Naturgut Lassen ist einer von vielen Kärntner Urlaubs-Bauernhöfen. „Wir sehen unseren Betrieb als ganzheitlichen Betrieb an und versuchen, URLAUB AUF DEM BAUERNHOF unseren Gästen einen gesundheits orientierten Urlaub zu ermöglichen“, erklärt Günter. Ihm und seiner Frau sind Natur und Nachhaltigkeit sehr wichtig. Hier oben leben sie im Einklang mit ihren Tieren, dem Wald und den Feldern rund um ihren Hof, „La dolce vita von Tier und Mensch“, wie Heike es nennt. Die Kinder füttern die Tiere, die Eltern haben mal Pause Im Sommer kommen vor allem Familien zum Naturgut Lassen. Die Kinder können den ganzen Tag über das Gelände toben, Staudämme bauen, im Zauberwald mit Feen und Gnomen spielen, die Tiere füttern oder beim Kochen helfen. Heike und Günter Zeilinger haben selbst drei Kinder. „Wir lieben es, mit unseren Kindern in den Urlaub zu fahren“, sagt Heike, „aber wir wissen auch, dass das anstrengend sein kann und dass Eltern auch im Urlaub mal Ruhezeit brauchen.“ Deshalb haben die beiden die Nachmittagsbetreuung ins Leben gerufen. Dreimal pro Woche nehmen sie den Eltern ihre Kinder für ein GEMÜTLICHE HÄNGEPARTIE: Hier haben wir unseren Spaß – besonders wohl fühlen sich die Kinder beim Schaukeln in der großen Hängematte 57

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76