Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Geschmack der Kindheit

Fotos: Franz Gerdl (3), Martin Steinthaler, Tom Lamm krebse, das Highlight der Anlage. Sie sind ziemlich groß und haben vorne zwei gewaltige Scheren, Marie-Theres muss sie vorsichtig hinter dem Kopf anfassen, „sonst zwicken sie mich“, erklärt sie. So wie diese Kinder kommen oft auch Schulklassen auf den Zedleggerhof. „Manchmal haben wir Klassen, da glauben die Kinder, die Fische wären viereckig und frittiert“, erzählt Sieglinde. Ihr ist es wichtig, den Kleinen den Ursprung ihres Essens zu zeigen und ihnen beizubringen, sorgsam damit umzugehen. Auch Familien kommen zu Besuch und verbringen hier einen gemütlichen Tag beim Angeln. Wer zwischendurch mal eine Pause braucht, der kann auch ein Floß bauen oder mit einem kleinen Boot auf den Teich fahren. Manuel sitzt derweil noch immer auf seinem Steg, gerade zieht er die Angelschnur ein. „Heute gibt es keinen Fisch“, sagt er enttäuscht. Nicht so schlimm: „Ich probier’s halt morgen wieder.“ NICHT NUR FÜR ANGLER ist diese Region ein Paradies – rings um St. Veit an der Glan gibt es viel Raum für alle Arten des Outdoor-Vergnügens Video von Sieglinde Prenter: Sie stellt ihre Fischzucht vor und erklärt Wissenswertes zu ihrem Betrieb – einfach QR-Code scannen und reinschauen. MITTELKÄRNTEN AKTIV IN MITTELKÄRNTEN Mit dem E-Bike gemütlich über Berg und Tal radeln, einen Dombesuch mit dem Ausflug in einen Klettergarten verbinden – Mittelkärnten bietet ein breite Palette an Freizeitangeboten für die ganze Familie. E-BIKE-TOUREN Energiegeladen unterwegs E-Biken liegt im Trend. Von St. Veit zum Beispiel kann man die Region Mittelkärnten ganz entspannt und umweltbewusst erkunden. E-Bikes lassen sich problemlos ab Frühjahrsbeginn bis Oktober am Hauptplatz mieten, dazu gibt es viele Routenvorschläge. Mehr Infos unter www.mittelkaernten-ebiken.at DOM ZU GURK Romanischer Prachtbau Der im hochromanischen Stil erbaute Dom zu Gurk ist ein schönes Ziel für einen Tagesausflug. Der Sakralbau zählt zu den bedeutendsten romanischen Kirchen Europas, besonders sehenswert ist die Schatzkammer. Unweit des Flusses Gurk gelegen, zählt die Pfeilerbasilika mit ihren 60 Meter hohen Türmen zu den Wahrzeichen der Region. Für Kinder gibt es zudem ein tolles Kontrastprogramm zur Ruhe und Erhabenheit des Doms: Im Stiftgarten nebenan lockt ein Outdoorpark mit Klettergarten. www.dom-zu-gurk.at 41

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76