Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Imagebroschüre 2017

20 SKV Die Pensionskasse des Schweizerischen KMU Verbandes Als Kleinunternehmer sind Sie auf verlässliche und professionelle Partner angewiesen, auch wenn es um die berufliche Vorsorge (BVG) geht. Da sich jedes Unternehmen in einem individuellen Umfeld und in einem individuellen Unternehmenszyklus befindet, sind unterschiedliche Kriterien für die Wahl der BVG relevant. Ein Vorsorgeanbieter muss deshalb massgeschneiderte Lösungen anbieten, unter Berücksichtigung des obersten Credos: höchste Sicherheit zu fairen Prämien! Der offizielle Partner des SKV für die berufliche Vorsorge ist die pensionskasse pro. Sie kennt die Bedürfnisse der KMU bestens. Ihr haben sich bis heute über 7400 Firmen und mehr als 55 000 Versicherte angeschlossen und zählen auf deren Vorzüge: Solidität – Transparenz – Flexibilität Prämienfälligkeit – Spielraum in der Liquiditätsplanung: die Sparprämie muss nicht zu Jahresbeginn, sondern kann bis zum 31. Dezember einbezahlt werden. Vorzeitige Zahlungen werden attraktiv verzinst. Keine Mindestpersonenzahl: Als 1-Mann / Frau-Unternehmen können Sie sich bei uns anschliessen. Flexible Vorsorgepläne: Hohe Freiheit in der Plangestaltung sowie individuelle Kader- und Zusatzpläne. Sicherheit im Leistungsfall: die Rückversicherin die Mobiliar bietet Sicherheit im Leistungsfall. Wählen Sie einen der 5 Vorsorgepläne, welche die pensionskasse pro für die Bedürfnisse einer Schweizerischen KMU zusammengestellt hat. Diese Auswahl bietet Ihnen attraktive und einfach nachvollziehbare Lösungen. Selbstverständlich können Sie sich auch von unseren regionalen Vertriebsleitern beraten und sich einen individuellen Plan offerieren lassen. Auf www.kmuverband.ch finden Sie alle weiteren Infos und die Anleitung zum Wechseln Ihrer jetzigen Lösung in die Pensionskasse des SKV.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76