Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

14 PRODUKT- ÖKOLOGIE Austria Bio Garantie Produkt-Ökologie www.abg.at ABG (Die Austria Bio Garantie GmbH, A-Enzersfeld), Österreichs führende Bio-Kontrollstelle. Biologische Produkte werden vom Urprodukt bis zum Letztverarbeiter geprüft und mit Codenummer AT-BIO-301 zertifiziert. Kontrolliert wird in ganz Österreich und im benachbarten Ausland. BDIH Produkt-Ökologie Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen www.kontrollierte-naturkosmetik.de BDIH - Kontrollierte Natur-Kosmetik (Label des Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V., Mannheim), definiert und überprüft einheitliche Standards für Naturkosmetik. Rohstoffe müssen überwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Zertifizierung und Vermarktung der englischen Logo-Variante erfolgt weltweit durch die International Organic and Natural Cosmetics Corporation. Bio Siegel Produkt-Ökologie www.bio-siegel.de Bio-Siegel, Güte- und Prüfsiegel, kennzeichnet kontrollierte Erzeugnisse aus ökologischem Landbau. Der Begriff Bio ist durch EU-Recht europaweit geschützt. Das deutsche Bio- Siegel wurde 2001 kreiert und darf nur zusätzlich zum EU- Bio-Logo genutzt werden. Jedes Produkt mit Bio-Siegel muss vor Inverkehrbringung bei der Informationsstelle Bio-Siegel angemeldet werden. Blauer Engel Produkt-Ökologie www.blauer-engel.de Blauer Engel, seit 1978 deutsches Umweltzeichen für Produkte und Dienstleistungen, die umweltfreundlicher sind als vergleichbare Produkte und Dienstleistungen. Hersteller können ihre Produkte mit dem ihnen verliehenen Zeichen ausstatten. Das Umweltzeichen bescheinigt aber nicht die vollständige ökologische Unbedenklichkeit eines Produktes. BLUESIGN Produkt-Ökologie www.bluesign.com bluesign oder bluesign system, unabhängiger Schweizer Standard zur durchgängig nachhaltigen Herstellung von Textilien, orientiert sich an weltweit strengsten Regulierungen und Grenzwerten bezüglich Verbraucher- und Umweltschutz: Konsumentenschutz, Abwasser, Abluft, Arbeitssicherheit und Ressourcenproduktivität. Cradle to Cradle Produkt-Ökologie Cradle to Cradle (C2C, Von der Wiege zur Wiege), Prinzip einer abfallfreien Wirtschaft ohne gesundheits- und umweltschädliche Materialien, weshalb alle eingesetzten Stoffe ausnahmslos zu Nährstoffen für natürliche Kreisläufe oder geschlossene technische Kreisläufe werden. Die C2C-Zertifizierung entspricht keiner Ökobilanzierung im Sinne einer kritischen Kontrolle durch einen unabhängigen Gutachter. DIN EN 13432 Produkt-Ökologie www.din.de DIN EN 13432, Europäische Norm, definiert wissenschaftliche Methoden zum Nachweis biologischer Kompostierbarkeit bzw. Abbaubarkeit von Materialien. Erfolgreich DIN EN 13432-geprüfte Materialien und Produkte dürfen das Kompostierbarkeitszeichen führen.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28