Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Karl Knauer 98 P laf Pohls 75. Geburtstag war der Anlass für den bisherigen geschäftsführenden Gesellschafter, sich aus der aktiven Geschäftsführung zurückzuziehen und seine Position an seine Tochter Stefanie Wieckenberg weiterzugeben. Damit ist das Unternehmen nun auch in dritter Generation von der Eigentümerfamilie geführt. Weitere Mitglieder der Geschäftsführung bleiben Richard Kammerer, geschäftsführender Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsführung sowie Joachim Würz als Geschäftsführer. Karl Knauer 3.0: Next Generation Am Unternehmenssitz in Biberach versammelten sich Mitarbeiter, die Geschäftsleitung sowie geladene Gäste aus Politik und Gesellschaft. Richard Kammerer, Sprecher der Geschäftsführung und geschäftsführender Gesellschafter, eröffnete den Abend und begrüßte alle Anwesenden. Er betonte in seiner Ansprache, wie wertvoll und bereichernd er die Zusammenarbeit und die Gespräche mit Olaf Pohl zu jeder Zeit empfunden habe. Er brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass dieser fachliche Austausch auch in PSI Journal 11/2016 www.psi-network.de Am Freitag, dem 23. September, hat Stefanie Wieckenberg im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung die Verantwortungsbereiche von Olaf Pohl für das Unternehmen Karl Knauer KG und Karl Knauer Polen Sp. z o.o. übernommen. Geschäftsführung übergeben Generationswechsel Die Knauer-Generationen auf einem Bild: (v.l.): Joachim Würz, Stefanie Wieckenberg, Olaf Pohl, Richard c a dKammerer. a e e . www.karlknauer.de der Zukunft bisweilen noch möglich sein werde. Zum Andenken an die Karl Knauer KG übergab Kammerer im Namen des Unternehmens eine Skulptur in Form des Firmenlogos, eines Rehs. Olaf Pohl verabschiedet sich Olaf Pohl verabschiedete sich mit einem Rückblick auf seine beruflichen Stationen und seinen Einsatz für die Karl Knauer KG. Gleich zwei Unternehmen führte der Unternehmer über viele Jahre: die selbst gegründete Olaf Pohl GmbH (heute: Pohl-Scandia GmbH), ein Großhandel für Briefumschläge und Versandtaschen, sowie die Karl Knauer KG. Den Firmengründer, seinen Schwiegervater Karl Knauer, habe er nie ersetzen können und wollen, so Pohl. Aber er habe sich immer als dessen Statthalter gesehen, der zu einer gegebenen Zeit den Stab weitergeben würde an die 3. Generation der Knauers. Dies sei nun mit der Übergabe an seine Tochter Stefanie Wieckenberg geschehen. Aus Tradition die Zukunft gestalten Stefanie Wieckenberg, die in den letzten Jahren bereits aktiv in der Geschäftsleitung mitgewirkt hat, betonte, wie wichtig es sei, die Vorteile eines Familienunternehmens weiter zu nutzen. Dazu gehörten die kurzen Entscheidungswege und eine agile und schnelle Prozesstruktur. Das erwirtschaftete Kapital, so Wieckenberg, werde auch weiterhin in das Unternehmen reinvestiert und garantiere damit langfristig den Erfolg und Ausbau der Karl Knauer KG sowie die Sicherung des Standorts in Biberach. Insgesamt, so Wieckenberg, komme es vor allem darauf an, eng und vertrauensvoll zusammen zu arbeiten. Die Verantwortung für insgesamt 600 Mitarbeiter an den beiden Standorten Biberach und Pniewy (Polen) sei eine große Herausforderung, so Wieckenberg, die zuversichtlich in die Zukunft blickt und sich über die anstehenden Aufgaben und Verpflichtungen und vor allem darauf freut, mit dem engagierten Karl Knauer-Team das Motto „Aus Tradition die Zukunft gestalten“ weiterhin mit Leben zu füllen. Dann begann der festlich unterhaltsame Teil des Abends. <

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108
Page 109
Page 110
Page 111
Page 112
Page 113
Page 114
Page 115
Page 116
Page 117
Page 118
Page 119
Page 120
Page 121
Page 122
Page 123
Page 124
Page 125
Page 126
Page 127
Page 128
Page 129
Page 130
Page 131
Page 132