Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 11/2016 G lobales Sourcing ist heute selbstverständlich. Auch die Branche bezieht ihre Produkte aus vielen Ländern und schöpft damit die Chancen des globalen Wirtschaftens aus. Zu dessen größten Risiken gehört die fehlende Transparenz entlang der Lieferr kette – mit allen Konsequenzen, die Unternehmen im schlimmsten Fall viel Geld und sogar ihre Reputation kosten können. Deshalb sind Importeure und Hersteller, die sich an der alten Weisheit „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ orientieren, grundsätzlich auf dem richtigen Weg. Lieferanten-Audits sind wichtige Meilensteine auf diesem Weg, den Unternehmen, die Corporate Social Responsibility (CSR) ernst nehmen, beschreiten müssen. Denn Audits sind mehr als nur Kontrollinstrumente: Es sind vielmehr durchdachte Programme, die Transparenz in der Wertschöpfungskette schaffen, indem sie den Status quo beim Lieferanten identifizieren, um Missstände aufzuzei- gen – oder aber gute Lieferanten zu bestätigen. bestätigen Insofern tragen Audits zur verantwortungsvollen Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen bei und helfen, die ökologischen und sozialen Standards beim Lieferanten zu verbessern. Ein Überblick über die verschiedenen Arten von Audits, ihre Umsetzung und ihr Nutzen. Das richtige Konzept finden Mit Hilfe von Audits werden Unternehmen daraufhin untersucht, ob Prozesse, angewandte Anforderungen und Richtlinien die definierten Standards erfüllen. Audits werden von speziell hierfür geschulten Auditoren durchgeführt. Der Auditor prüft anhand des Audit-Plans beispielsweise die Dokumentation oder die Prozesse im Betrieb und erstellt einen Audit-Bericht mit seinen Feststellungen und Empfehlungen. Nach bestandenen Audits kann auch ein Zertifikat ausgestellt werden. Je nach Audit-Programm können weitere Audits folgen, um entweder die Umsetzung der Empfehlungen zu überprüfen, oder aber um ein Unternehmen nach Ablauf des Zertifikates in festen Abständen noch einmal zu auditieren. Bei einer ISO 9001 Zertifizierung ist das Zertifikat zum Beispiel drei Jahre gültig. Es gibt viele Audit-Konzepte im Markt und es fällt sicherlich nicht leicht, ein optimales Konzept zu identifizieren. Profis wie Intertek können hier unterstützen – bei der Risikoanalyse, bei der Wahl eines passenden Audit-Programms wie auch bei dessen Umsetzung. Intertek als ei- Entwicklung weiter Seite 26 >> 25

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108
Page 109
Page 110
Page 111
Page 112
Page 113
Page 114
Page 115
Page 116
Page 117
Page 118
Page 119
Page 120
Page 121
Page 122
Page 123
Page 124
Page 125
Page 126
Page 127
Page 128
Page 129
Page 130
Page 131
Page 132