Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 10/2016 sischen Werbeartikel-Lieferanten und Marketing-Dienstleistern hat sich als sehr erfolgreiche Mischung herausgestellt“, kommentiert Carsten Lenz. Mehr Aussteller, mehr Besucher Viele Besucher aus dem vielfältigen Kundenspektrum von S & P, das von Mittelständlern bis zur Großindustrie reicht, hatten sich bereits vorab angekündigt, um sich von spannenden wie kreativen Neuheiten für ihr eigenes Marketing inspirieren zu lassen. Daniel Meffert rechnete angesichts der schon mittags großen Frequenz mit einer weitaus höheren Zahl an Gästen im Vergleich zur ersten Auff lage der Werbeartikelmesse Meerbusch im vergangenen Jahr. Auch die Ausstellungsfläche wuchs durch den Wechsel an den neuen Schauplatz nochmals um gut 250 Quadratmeter. Letztlich konnte man sich bei S & P über insgesamt 300 Besucher aus 250 Firmen freuen, die zu zahlreichen qualitativ hochwertigen Gesprächen führten und ebenso in entsprechende Aufträge mündeten. Carsten Lenz, Daniel Meffert und ihr Team sahen sich durch dieses große Interesse in ihrer Arr beit bestätigt, dem Werbeartikel in seiner wichtigen Rolle als treibende Umsatzkraft eine adäquate Bühne zu bieten. Interessantes „Marketing-Forum“ Bestens zum Motivationspotenzial passte das in die Messe integrierte „Marketing-Forum“ (powered by clip) mit fünf abwechslungs- wie aufschlussreichen Fachvorträgen zu den Themenkreisen Marketing, Messestandgestaltung, Marketingkommunikation, Business-Knigge im Umgang mit Werbeartikeln und Sportsponsoring. Letztgenanntes Thema war eingebettet in einen Netzwerksempfang der Sponsoren des Düsseldorfer Eishockey-Teams DEG, die mit Spielern, Trainer und neuem Manager vor Ort waren. Gewünschte Effekte Dass die Werbemittel-Profis von S & P sich aber nicht nur auf die Erfolge der Kunden und ihrer eigenen Profession konzentrieren, demonstrierten sie mit dem „Kuli-Stifter“, einer Charity-Aktion zugunsten des „Kinderlachen“ e.V., der sich kranker und hilfsbedürftiger Kinder annimmt. Dem Verein kamen zwei Cent pro verkauftem Kugelschreiber zugute. „Wir spenden gerne, wenn wir wissen, wo das Geld ankommt und wo wir damit effektiv unterstützen können“, so Daniel Meffert. So konnten die Veranstalter zusammen mit allen beteiligten Partnern und Gruppen – die nebenbei auch noch leiblich gut umsorgt waren – ein durchweg positives Fazit ziehen. „Wir sind extrem zufrieden und konnten ein Besucherwachstum von 40 Prozent verzeichnen. 50 Aussteller brachten den Gästen aus Mittelstand und Industrie die neuen Trends auf dem Gebiet haptischer Werbung nahe. Viele der qualitativ hochwertigen Gespräche führten auch zu entsprechenden Aufträgen. Kontakt www.sp-werbeartikel.de Die Anzahl der Anfragen hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 200 Prozent gesteigert. Das ist sensationell“, freut sich Daniel Meffert. Carsten Lenz ergänzt: „Die persönliche Betreuung durch uns Werbeartikel-Berater sowie die Live-Präsentation unserer Leistungsfähigkeit haben den gewünschten Effekt erzielt. Wir werden das Konzept auch 2017 umsetzen und weiter ausbauen.“ Der Termin für die nächste Werbeartikelmesse Meerbusch steht schon fest: Man darf gespannt sein, was die Kreativen bei S & P am 7. September 2017 ihren Gästen „servieren“ werden. < Auf großes Interesse stießen die Fachvorträge des in die Messe integrierten Marketing- Forums. 67

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108
Page 109
Page 110
Page 111
Page 112
Page 113
Page 114
Page 115
Page 116