Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

128 PSI-SEMINAR ZUM THEMA TEXTILE WARENKUNDE Wie entstehen aus Fasern Garne? Was unterscheidet Web-, Wirk- und Strickwaren? Wofür wird welcher Stoff eingesetzt? Oft sind Unterschiede nicht auf den ersten Blick zu erkennen, entscheiden jedoch über Qualität und Einsatzgebiete. In dem Grundlagenseminar: Textile Warenkunde, in Kooperation mit der Akademie für Textilveredelung, erläutert Referentin Birgit Jussen die textile Produktionskette, vermittelt die wichtigsten Fakten über Fasern, Stoffe und Veredelungen und erklärt, welche textilen Fasern natürlichen Ursprungs sind und welche künstlich erzeugt werden. Durch Anfassen und Ansehen werden verschiedene Textilien untersucht. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer ein Raster, mit dem sie Unterschiede auch hinsichtlich der Qualität einschätzen können. Das Seminar findet am 20. September von 9 bis 17 Uhr in Düsseldorf statt. Weitere Informationen unter Seminare Birgit Jussen: „Das Angebot an von www.psi-network.de so- Textilien für den Bereich Promotion wie unter www.aka-tex.de. < und Corporate Fashion ist vielfältig, ebenso auch die Qualitätsunterr schiede. Das Seminar soll helfen, die textilen Unterschiede zu erkennen und so für den entsprechenden Einsatz das richtige Textil zu finden.“ Ein eigener Webshop oder Showroom ist ein innovativer Verkaufskanal. Aus diesem Grund hatten sich im Juli interessierte Händler zur PSI Händlertagung im hessischen Walluf eingefunden, um die PSI Shop-Lösung kennenzulernen. PSI Senior Webentwickler Andreas Mohr präsentierte im Ambiente eines Rheingauer Weingutes die Leistungen des PSI Webshop-Systems. Dabei lernten die Teilnehmer, wie sie Produkte aus der Datenbank der PSI Hersteller beziehen und ihren Kunden automatisch neueste Artikel mit aktuellen Produktinformationen und Veredlungsmöglichkeiten bieten können. Neben einer anschaulichen Einführung in die Materie gab es genügend Zeit, individuelle, auf die eigenen Bedürfnisse abzielende Fragen zu stel- PSI Journal 8-9/2016 www.psi-network.de PSI BRANCHENBAROMETER 2/2016 KOMMT IM NOVEMBER Konjunkturaussichten, Unternehmensstrukturen, Absatzmärkte und Umsatzbringer: Das PSI Branchenbarometer gibt einen Überblick über den Status quo der europäischen Werbeartikelwirtschaft. Weit mehr als 1.000 Unternehmen nehmen europaweit an der Befragung teil. In der vergangenen Ausgabe ergab sich ein überwiegend positives Bild. So erwartete eine beeindruckende Mehrheit der Unternehmen für die kommenden fünf Jahre eine positive Umsatzentwicklung. Bei den Lieferanten waren es 84 Prozent, bei den Werbeartikelberatern stolze 83 Prozent. Bemerkenswert sind die Umsatzzuwächse, die prognostiziert wurden: 46 Prozent der Lieferanten rechneten mit einem Wachstum von mehr als zehn Prozent. Bei den Händlern waren es sogar 54 Prozent. Welche Bilanz Lieferanten, Händler und Berater jetzt ziehen, wird die Ausgabe 2/2016 des PSI Branchenbarometers zeigen. Sie erscheint im November 2016. < Bislang gab es die folgenden PSI Branchenbarometer: • PSI Branchenbarometer 1/2015 – Europa • PSI Branchenbarometer 2/2015 – Europa • PSI Branchenbarometer 1/2016 – Europa • PSI Branchenbarometer 1/2016 – Niederlande special • PSI Branchenbarometer 1/2016 – Frankreich special PSI HÄNDLERTAGUNG RUND UM WEBSHOP UND GUTE TROPFEN len. Den fröhlichen Ausklang der PSI Händlertagung bildete bei angenehm sommerlichen Temperaturen eine gemütliche Weinprobe.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108
Page 109
Page 110
Page 111
Page 112
Page 113
Page 114
Page 115
Page 116
Page 117
Page 118
Page 119
Page 120
Page 121
Page 122
Page 123
Page 124
Page 125
Page 126
Page 127
Page 128
Page 129
Page 130
Page 131
Page 132
Page 133
Page 134
Page 135
Page 136
Page 137
Page 138
Page 139
Page 140