Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

58 BRANCHE Der Mannheimer Rosengarten, eine Jugendstilanlage aus dem frühen 20. Jahrhundert, ist die diesjährige Heimat der TREND. TREND 2016 NEUER LOOK ZUM 30. GEBURTSTAG Nach acht Jahren im Euromoda in Neuss zieht die vom GWW ausgerichtete TREND 2016, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiert, um. Sie präsentiert sich am Freitag, 16. September, erstmals im Rosengarten in Mannheim und erstmals auch nur noch an einem Tag. Mit der kürzeren Dauer reagiert der GWW auf den Wunsch seiner Mitglieder. Drei wesentliche Faktoren sprechen für die neue Location Rosengarten: zentrale Lage, beste Anbindungsmöglichkeiten und großzügige Ausstellerfläche. Neben dem neuen Veranstaltungsort gibt es noch eine weitere Änderung zu vermelden: Die TREND findet in diesem Jahr ausschließlich an einem Tag statt. Mit dieser Entscheidung trägt der GWW dem oft geäußerten Wunsch seiner Mitglieder Rechnung, die Dauer der Veranstaltung von zwei Tagen auf nur noch einen Tag zu verkürzen. IDEEN, TRENDS, NEUHEITEN Gut 120 Aussteller haben sich angesagt, um den rund 1.200 erwarteten Werbeartikelberatern ihre Ideen, Trends und Produktneuheiten für das Jahr 2017 zu präsentieren. Die TREND ist am 16. September 2016 von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Vortag ist für den Standaufbau reserviert. Im Anschluss daran laden der GWW und die Aussteller interessierte Werbeartikelberater zu abwechslungsreichen Vorträgen ein. Diese Vorträge sind GWW-Mitgliedern vorbehalten und kostenfrei. Den PSI Journal 8-9/2016 www.psi-network.de gemütlichen Ausklang des Tages wird ein Get-together bilden. Das Ticket für die Abendveranstaltung kostet 40 Euro. Der Eintritt zur Messe am 16. September ist für alle Werbeartikelhändler kostenfrei. Ein digitales Anmeldeformular zur Messe gibt es auf www.gww-trend.de. e Industrie- kunden sind zur TREND 2016 nicht zugelassen. HERVORRAGENDE NETWORKINGPLATTFORM Der GWW betrachtet die TREND als „einen idealen Branchentreff, bei dem sich die Teilnehmer vollkommen auf die unterschiedlichen Produktneuheiten konzentrieren können.“ Ronald Eckert, Vorstandsmitglied des GWW und Inhaber von Döbler Werbemittel: „Die TREND gilt als wichtiger Einstieg in das nach wie vor starke Jahresendgeschäft. Auf der TREND besteht für jeden Berater die Möglichkeit, sich nochmals ausführlich über Highlights und Tops für seine Kunden zu informieren und mit umfangreichem Input seine Kunden passend zu beraten. Zudem bietet die TREND eine hervorragende Networkingplattform, die durch ihren familiären Charakter überzeugt und jenseits des Business interessante Gespräche und Gedankenaustausch untereinander ermöglicht. Prädikat: sehr zu empfehlen.“ WICHTIGE WEICHENSTELLUNGEN Für Jürgen Geiger, Geiger-Notes AG und ebenfalls Vorstandsmitglied des GWW, ist die TREND „weit mehr als bloßes Pflichtprogramm. Deshalb bin ich jedes Jahr selbst dabei und schätze die Gespräche mit unseren Handelspartnern in einer durchaus geschäftsmäßigen, aber doch relaxten Atmosphäre. Neben den letzten Impulsen für das anstehende Weihnachtsgeschäft geht es dabei schon um wichtige Weichenstellungen für das folgende Jahr. Wir zeigen bereits erste Neuheiten und können die Resonanz unserer Partner bei der Vorbereitung der Verkaufsunterlagen noch berücksichtigen. Kurzum: Ich möchte die TREND keinesfalls missen und wer sie versäumt – sei es als Lieferant und Aussteller oder als Händler und Besucher – ist letztlich selber schuld.“ www.gww-trend.de <

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108
Page 109
Page 110
Page 111
Page 112
Page 113
Page 114
Page 115
Page 116
Page 117
Page 118
Page 119
Page 120
Page 121
Page 122
Page 123
Page 124
Page 125
Page 126
Page 127
Page 128
Page 129
Page 130
Page 131
Page 132
Page 133
Page 134
Page 135
Page 136
Page 137
Page 138
Page 139
Page 140