Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

20 WERBEARTIKEL-GUIDE DAS SÜSSE GIVE-AWAY Welches Kind mag keine Fruchtgummis? Und die Mütter sagen beim Einkauf im Spielwarenfachgeschäft sicher auch nicht nein, wenn süße kleine Gummibärchen in einer Schütte zum Greifen nah sind. Fruchtgummi, der Klassiker unter den süßen Werbemitteln, schmeckt Groß und Klein. Und durch das Erleben mit allen fünf Sinnen bleibt süße Werbung einfach und lange im Kopf. Kalfany Süße Werbung setzt für die gewünschte Botschaft auf Qualität und kreiert sie mit zehn Prozent Fruchtgehalt, natürlichen Aromen und färbenden Pflanzenauszügen im eigenen IFS-zertifizierten Hause – und das bereits ab 3.500 Fruchtgummi Standardtütchen. PSI 42706 • Kalfany Süße Werbung GmbH • Tel +49 7643 801-0 info@ksw24.com • www.suesse-werbung.de PSI Journal 7/2016 www.psi-network.de EIN NILPFERD ZUM KNUDDELN Ein niedliches Plüsch-Nilpferd, welches kleine Kinder begeistert und zum Spielen und Kuscheln anregt, gehört zum Sortiment von Giving Europe. Das sehr weiche Plüsch- Tier hört auf den Namen Hippo und hat zunächst kein T-Shirt an. Dieses kann unter der Artikel-Nummer 5013 zusätzlich bestellt werden, womit Hippo dann eine individuelle Note bekommt. Eine Werbeanbringung ist mittels Tampondruck möglich. PSI 45737 • Giving Europe GmbH • Tel +49 421 5965970 kontakt@givingeurope.de • www.givingeurope.de DER KÄFER ALS SYMPATHIETRÄGER Der VW Käfer ist und bleibt eines der erfolgreichsten Automobile weltweit und ein echter Sympathieträger. Nun gibt es ihn als Modell im Maßstab 1:24 für den Schreibtisch, wo er als Briefbeschwerer mit beweglichen Türen und Magnet für Büroklammern eine gute Figur abgibt. Das Produkt besteht aus einem Materialmix (Metallguss/Kunststoff) und ist matt-silber lackiert. Die Werbeanbringung erfolgt als Druck und/oder Gravur auf Dach, Tür oder Motorhaube. Ab 100 Stück ist die Gravur kostenlos. PSI 46311 • Troika Germany GmbH • Tel +49 2662 95110 d.roether@troika.de • www.troika.org

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98