Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 7/2016 Die jeweilig am Standort beteiligten Händler hatten ihre Beratungsstän- de in eigenen, klar erkennbaren Bezirken aufgestellt. schaulich ab, so dass die von den jeweilig beteiligten Werbemittelhändlern eingeladenen und professionell beratenen Besuchern aus einer Fülle wirkstarker Artikel für ihr eigenes Unternehmensmarketing wählen konnten. Auch die kulinarische Versorgung ließ einmal mehr kaum zu wünschen übrig. Gute verkehrstechnische Anbindungen und ein reibungsloser organisatorischer Ablauf boten zudem beste Voraussetzungen für eine weitere gelungene Tour. So waren alle Beteiligten erneut an jeder der acht Stationen bestens präpariert für interessante wie zielführende Gespräche, die in konkrete Anfragen und nicht selten in direkte Aufträge mündeten. FAST ÜBERALL ZUWÄCHSE So lebhaft die Newsweek begann, so dynamisch wie geschäftig entwickelte sie sich weiter. Denn sowohl auf Seiten der Berater als auch bei den Besuchern konnte die Newsweek 2016 letztlich erneut deutlich zulegen. Zwar war in Leipzig mit 412 Besuchern ein leichter Rückgang zu verzeichnen (2015: 450), doch machten die anderen Anlaufpunkte des Tourplans dieses kleine Defizit mehr als wett. Fast überall gab es Zuwächse. Die „Station Berlin“ im Zentrum der Hauptstadt, dem vormaligen, 1875 eröffneten Bahnhof der Strecke Berlin-Dres- Schon am Eröffnungstag in Leipzig herrschte reger Betrieb zwischen den Ständen. Imposant: Die historische Stadthalle Wuppertal. Auch am Abschlusstag in Frankfurt setzte sich die Err folgsbilanz der diesjährigen Newsweek weiter fort. 39

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98