Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

14 WERBEARTIKEL-GUIDE PSI Journal 7/2016 www.psi-network.de SPIELWAREN UND PLÜSCHARTIKEL WERBUNG ZUM KNUDDELN Gute Werbeartikel überzeugen durch eine gelungene Kombination von Nutzen und Design. Wenn diese Mischung stimmt, vermitteln sie ihre Botschaft gezielt, direkt und nachhaltig. Umso intensiver ist ihre Wirkung, wenn diese gleichsam spielend vermittelt wird. Denn der Mensch spielt gerne. Ob es sich nun um ein Spiel als Werbeartikel oder um einen Werbeartikel als Spiel handelt – der Werbende punktet damit allenthalben. Denn ein Spielzeug – und dazu zählen auch die hier vorgestellten Plüschartikel – wird um seiner selbst willen geschätzt. Das älteste Spielzeug ist nach jetzigem Forschungsstand die Puppe. Puppenähnliche Gebilde aus Ton lassen sich bereits seit der jüngeren Steinzeit nachweisen. Die „Mutter“ aller Plüschkameraden ist wohl der Teddybär, dessen Namenspatron der amerikanische Präsident Theodore „Teddy“ Roosevelt sein soll. Experten wie der Business-Coach Virgil Schmid wissen um den Erfolgsfaktor Spiel im Bereich von Verkaufsstrategie und Marketing: „Wer spielt, gewinnt – auch im Verkauf. Im Wettbewerb hat heute die Nase vorn, wer positive Emotionen weckt. Spiele ermöglichen neue Erfahrungen, risikoloses Ausprobieren neuer Handlungsmöglichkeiten. Wer spielerisch verkauft, lädt Kunden zum Mitmachen ein.“ Ein Produkt, das auf diese Weise wirbt, übermittelt Sympathien, punktet beim Kunden und erzeugt gute Gefühle. Zur Erlangung von Letzteren bitte einfach weiterblättern! <

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98