Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

66 BUSINESS KLASSISCHE KALENDER IM AUFWIND SICHERER HAFEN IN DER DIGITALEN FLUT Der Kalendermarkt boomt. Seit 2005 stiegen die Ab- und Umsatzzahlen im Einzelhandel um 25 Prozent. Einer der Hauptgründe: Wo Smartphone & Co. passen müssen, blühen die Qualitäten des Papierkalenders erst richtig auf. Die neue Be- liebtheit klassischer Kalender zeigt sich als zielgruppenüberr greifendes Phänomen, das auch die Digital Natives mit der analogen Welt verlinkt. Ein Beispiel dafür, wie Kalender auch im modernen Arbeitsleben ihren angestammten Platz behaupten, erzählt Thomas Bühner, Geschäftsführer der Bühner Werbemittel GmbH & Co. KG. „Kürzlich besuchte ich einen Kunden unseres Hauses. Als ich im Foyer des Unternehmens am Empfang stand, beobachtete ich fünf junge Menschen der Generation New G Media. Ihre Handys im Griff, standen sie um einen von uns produzierten Plakatkalender und planten gemeinsam die nächsten Termine. Dabei deuteten sie immer wieder auf den Kalender und schrieben schließlich sogar ihre Termine in verschiedenen Farben hinein. Ich war begeistert! Denn wie auch diese Szene belegt, bleiben klassische Kalender bis in die Young PSI Journal 7/2016 www.psi-network.de Generation für die Terminplanung unverzichtbar.“ Dieses Erlebnis war nicht nur für Thomas Bühner erfreulich: Der Plakatkalender hing als Werbekalender eines ortsansässigen Taxi-Unternehmens aus und die Kontakt-Info darauf kam der Gruppe wie gerufen, um Abholtermine zu vereinbaren. Ein Beispiel aus der Praxis, wie gute Werbekalender funktionieren. PIONIER IM BEREICH WERBEKALENDER Bühner Werbemittel, gegründet 1970, zählt zu den Pionieren im Bereich Werbekalender. Die Erfolgsgeschichte der Stuttgarter beginnt mit der Erfindung des Plakatkalenders – längst ein Klassiker. Heute bietet das in zweiter Generation inhabergeführte Unternehmen ein umfassendes, kontinuierlich mit Innovationen erweitertes Produktsortiment. Neben allen gefragten Kalenderarten werden auch Notizbücher und ausgewählte Werbeartikel geführt. Als versierter Kalenderspezialist unterstützt Bühner Werbemittel seine Kunden mit kreativer und technischer Expertise. Das Ergebnis sind individuelle Werbebotschafter, abgestimmt auf das Corporate Design und die Corporate Identity des Kunden, ebenso wie auf Zielgruppe, Einsatzzweck und Kommunikationsziel. Die Möglichkeiten der Individualisierung reichen von der Design-Modifikation eines Katalogproduktes bis zur Sonderanfertigung, vom edel-dezenten Look bis zum plakativen Eyecatcher. ZEITGEMÄSS UND VIELSEITIG Die aktuelle Entwicklung unterstreicht einmal mehr, wie wichtig und begehrt analoge Planungsinstrumente sind, und zwar unabhängig von der Zielgruppe. „Ob in der Arbeitswelt oder im Privatleben – der klassische Kalender gehört einfach dazu“, führt Thomas Bühner aus. „Im Büro erleichtert er unter anderem als übersichtliches Plakat die Teamplanung. Der Handwerker schwört auf seinen kleinen Taschenplaner, Reisefans genießen atemberaubende Landschaftsfotos, Speditionsunternehmen bevorzugen Mehrmonatskalender – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Allseits beliebt ist der Buchkalender. Denn ihm vertrauen wir auch persönliche

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98