Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 6/2016 FÜR INNEN- UND AUSSENDIENST ZWEI NEUZUGÄNGE BEI INSPIRION Die Inspirion GmbH, Bremen, hat ihr internationales Vertriebsteam verstärkt. Zwei Neuzugänge sorgen im Innen- und Außendienst für eine qualifizierte Kundenberatung sowie für die reibungslose Angebots- und Auftragsabwicklung. Seit März 2016 betreut Sarah Sickfeld Kunden aus der Schweiz und Österreich. Die Bremerin übernimmt die Sarah Sickfeld und Helen Chan-Fröhlich. Vertretung für Sinja Lettmann, die im Juni in Elternzeit geht. Die gelernte Kauffrau für Groß- und Außenhandel war zuvor im Metallhandel tätig. Jetzt schlägt ihr Herz für Werbeartikel. Ebenfalls neu an Bord ist Helen Chan-Fröhlich. Die gebürtige Hongkong-Chinesin blickt auf mehrjährige Berufserfahrung im Vertrieb zurück und ist seit 1. April Ansprechpartnerin für Kunden in Nordeuropa. Chan-Fröhlich spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Kantonesisch. „Wir haben nicht nur in Deutschland, sondern auch in unseren internationalen Märkten in diesem Jahr viel vor“, erklärt Jörg-Peter Helmers, Sales Director B2B Northern & Central Europa bei Inspirion. „Deshalb freuen wir uns, dass uns dabei jetzt zwei neue fähige und motivierte Kolleginnen unterstützen.“ www.inspirion.eu < FABER-CASTELL NACHFOLGEREGELUNG IM GANGE Die Familie von Faber-Castell und der Aufsichtsrat der Faber-Castell AG haben entschieden, als Nachfolger für den verstorbenen Anton-Wolfgang Graf von Faber- Castell einen externen Vorstandsvorsitzenden (CEO) zu suchen. Es wird davon ausgegangen, die Kandidatenauswahl bis Ende dieses Jahres erfolgreich abschließen zu können. Bis der neue Vorstandsvorsitzende gefunden ist, wird Mary E. Gräfin von Faber-Castell, die zu Beginn des Jahres 2016 in den Vorstand der Faber-Castell AG berufen wurde, die Rolle als Vorstandssprecher übernehmen und die Ressorts der anderen Vorstandsmitglieder koordinieren. Die Familie von Faber-Castell wird auch in Zukunft eine Schlüsselrolle in Vorstand, Aufsichtsrat und Gesellschafterversamm- Charles Graf von lungen einnehmen, um in dem traditions- Faber-Castell reichen Unternehmen, das sich weiterhin zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet, ihren Einfluss zu sichern und die Faber-Castell AG auch in der neunten Mary E. Gräfin von Generation als Familienunternehmen fortzuführen. Charles Graf Faber-Castell von Faber-Castell, der zurzeit für das Premium Segment „Graf von Faber-Castell“ zuständig ist, wird seine Erfahrungen in weiteren Bereichen des Unternehmens ausbauen, um zusätzliche Führungsaufgaben zu übernehmen. www.faber-castell.de < WERBEMITTELHÄNDLER AUF MALLORCA ERFOLGREICHES UNTERNEHMERSEMINAR Das diesjährige Unternehmer-Forum für Werbeartikel-Händler fand Ende Februar im Hotel Bendinat auf Mallorca statt. Da die zuvor vom bwg-Verband organisierte Veranstaltung unter dem Dach des neuen GWW nicht mehr mit eingeplant war, führten acht partnerschaftlich verbundene Händler das Seminar in diesem Jahr erstmalig in Eigenregie durch. Hauptthemen des dreitägigen Fortbildungskurses waren Effektivität, Effizienz und gutes Zeitmanagement. Wie jedes Jahr stand auch die Kommunikation besonders im Vordergrund. Dabei wurden unter anderem wichtige Handelsthemen erörtert und diskutiert. Der Seminarleiter und ehemalige Vorstandsvorsitzende des bwg, Joachim Schulz, resümiert: „Das Seminar war ein voller Erfolg. Der gewinnbringende Austausch während des ganztägigen Programms und die sonnigen Abendstunden, in denen persönliche Kontakte innerhalb der Branche gepflegt werden konnten, ka- Die Werbemittelhändler setzten ihr men wieder gut an und waren sehr lohnenswert.“ traditionelles Unternehmer-Forum Das Unternehmer-Forum auf Mallorca soll auch nächstes Jahr im gleichen Zeitraum stattfinden. „Auch auf Mallorca auch in diesem Jahr fort. dann sind alle Werbeartikel-Händler herzlich dazu eingeladen, an dem Seminar teilzunehmen“, so Joachim Schulz. Kontakt unter: www.absatzplus.com < 29

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92