Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

76 PORTRAIT PSI Journal 5/2016 www.psi-network.de ARNE SCHUBERT IN PERSON Was war heute Morgen Ihr erster Gedanke? Wo ist meine Sporttasche? Der morgendliche Gang ins Gym ist ein perfekter Tages Kick-off. Wann war Ihr Tag ein guter Tag? Wenn die Umsätze stimmen und alle Mitarbeiter glücklich nach Hause gehen. Was bringt Sie in Hochstimmung? Wenn ich jeden Sonntag unsere Google Sichtbarkeit checke und wir wieder einige Konkurrenten überholt haben ;-) Und was bringt Sie auf die Palme? Wenn ich Sachen doppelt erklären muss weil nicht mitgeschrieben wurde. Was verzeihen Sie sich am ehesten? Fehler die passieren, wenn man alles gegeben hat. Wie können Sie die Zeit vergessen? Bei der Arbeit ... ;-) und bei einem guten Buch. Vier Wochen Zwangsurlaub – wohin geht’s? Nach Miami, alternativ nach Thailand. Wofür geben Sie gern Geld aus? Urlaub und gutes Essen Lassen Sie sich von Werbung verführen? Leider zu häufig ... Wann ist ein Werbeartikel ein guter Werbeartikel? Lange Lebensdauer = viele Brand Impressions. Den besten, den Sie je bekommen haben? Das ist die Powerbank, die den chronisch schwachen iPhone Akku auftuned ;-) Was nervt Sie im Zusammenhang mit einem Werbeartikel? Wenn sie nach dem ersten Gebrauch den Geist aufgeben. dynamischen Hamburgern glückte es innerhalb nur dreier Jahre, einen Kundenstamm von mehr als 2.000 zufriedenen Unternehmen aufzubauen und zu betreuen. EXPANSION NACH EUROPA „Mit dem wachsenden Erfolg des Online-Konzepts in Deutschland hat sich allbranded auch die Internationalisierung auf die Fahnen geschrieben“, so Arne Schubert. Nach genauen Marktanalysen lancierte die allbranded-Truppe im zweiten Halbjahr von 2015 Online-Shops in Österreich und der Schweiz, die „einen Raketenstart“ hinlegten. Nun nimmt man Europa ins Visier. Den Auftakt dazu bildete die Eröffnung eines weiteren Shops für Frankreich im Februar 2016, für den eigens eine französisch sprechende Country-Managerin engagiert wurde. „Wir sind mittlerweile so aufgestellt, dass wir es schaffen, einen neuen Shop innerhalb von acht bis zehn Wochen auf die Beine zu stellen“, beschreibt der Geschäftsführer und unterstreicht den „geringen Streuverlust“ übers Netz akquirierter Anfragen und Aufträge: „Wir können zu 99 Prozent tracken, was passiert. Dadurch können wir unser Budget sehr effizient einsetzen und steuern. Bei analogen Kanälen ist das nicht unbedingt der Fall.“ Schubert ist überzeugt, dass sich der Weg der Informationsbeschaffung sich immer weiter zur digitalen Schiene hin wandeln wird. VORREITER FÜR NEUE TECHNOLOGIEN Als Schnittstelle zwischen gegenständlicher und digitaler Werbewelt will sich allbranded „auf allen Ebenen“ weiterentwickeln und „Vorreiter für neue Technologien“ sein. So hat man bereits einen WhatsApp-Kanal für engere Kundenkontakte eingerichtet und investiert seit kurzem in das Projekt „Augmented Reality“. Damit stellt allbranded seinen Kunden einen Techniktrend zur Verfügung, der es ermöglicht, „Logos zum Leben zu erwecken und 3D-Animationen, Textinformationen sowie Grafiken in Echtzeit auf das Smartphone oder Tablet des Betrachters zu transportieren.“ Ähnlich wie beim QR-Code werden Animationen, Videos oder Produktinformationen des werbenden Unternehmens in kodierter Form mit dem jeweiligen Logo verknüpft. „Mithilfe von Augmented Reality kann haptische Werbung noch mehr Sinne ansprechen und ihre Wirkung erhöhen“, erklärt Arne Schubert. „Wer sich im permanenten Werbefluss dieser Welt gegenüber der Konkurrenz und anderen Werbetreibenden durchsetzen will, muss viel Kreativität an den Tag legen, um seine Zielgruppe anzusprechen, in eine Wechselwirkung zu verwickeln und nachhaltig in Erinnerung zu bleiben. Werbeartikel sind die Werbeträger mit dem höchsten Erinnerungswert, denen wir von nun an mit animierten Logos die Extraportion ‚Originalität’ oder einen kreativen ‚Spaßfaktor’ einhauchen. So entsteht Werbung, die Menschen neugierig macht und über die man spricht.“ Neugierig darf man aber auch den weiteren Weg von allbranded verfolgen, das mit seiner Mission „Aufmerksamkeit für den Kunden zu generieren“ und sie dabei zu unterstützen, „mit neuen Trends und Produkten aus der Masse hervorzustechen“ sicher noch viel an Potenzial zu entfalten vermag. <

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102