Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 4/2016 KREDITVERGABEPRAXIS UND INSOLVENZPLANVERFAHREN 8 In Kreditverhandlungen werden Unternehmen zunehmend mit strengeren Vorgaben in Form von Nebenabreden (Covenants) konfrontiert, die mehr Transparenz forr dern. Geschickt ausgestaltete Covenants können für Unternehmen jedoch auch Vorteile bieten. Ist ein Unterr nehmen einmal in Schieflage geraten, kann auch ein Insolvenzplanverfahren die Chance für einen Neuanfang bedeuten. INNOVATIONEN ALS ECHTE BEREICHERUNG 38 Eine zündende Idee, eine Marktlücke oder eine Leidenschaft, die das Zeug zu mehr hat: Innovationen sind auch in der Werbeartikelwirtschaft das Salz in der Suppe. 50 neue Werbeartikel wurden auf der PSI 2016 im Rahmen des PSI FIRST Clubs vorgestellt – und die Messebesucher haben gewählt. Nun wurden die drei Gewinner bei einem festlichen Dinner in Düsseldorf geehrt. APARTE ACCESSOIRES VON TIE SOLUTION 62 Neu im PSI Netzwerk ist das Unternehmen Tie Solution, ein international tätiger Hersteller mit seinem neuen Verr triebsbüro in Gießen, das die textile Vielfalt im Mitgliederkreis um hochqualitative Accessoires wie Krawatten, Tücher, Schals und Pashminas bereichert. TO GO IST EINE LEBENSPHILOSOPHIE 64 Coffee to go ist längst Ausdruck einer Lebensphilosophie geworden. Dem Phänomen des Kaffees für unterwegs verleiht der passende Becher die entsprechende äußere Form. Zu echten Spezialisten in Sachen Promotion- und to go-Becher hat sich die becherfabrik aus Köln entwickelt – mit einer ganz eigenen Philosophie. ������������� 1 WOCHE Lieferung Lief efe ferung innerhalb einer Woche. Wo Woche. Bestellen Sie bis zu 1000 Stück aus a unserer ausgewählten IVORY Notebook Collection. www.lediberg.de · info@lediberg.de

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88