Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 4/2016 PLATZ 1: FIXXO UNIVERSAL SMART- PHONE-HALTER FÜRS AUTO Neu an dem Produkt ist zum Beispiel, dass es dank einer innovativen Haltekralle an Lüftungsgittern bzw. in Lüfter-Lamellen jeder Form befestigt werden kann. Sascha Behrendt, BEMAG Sascha Behrendt / fixxo Germany „Wir haben in den zehn Jahren unseres Bestehens alle bekannten Branchen-Awards gewonnen und sind etwas verwöhnt. Doch der erste Platz bei den PSI FIRST Awards Christian Voithenleitner präsentierte den siegreichen Smartphone-Halter. ist für uns eine ganz besondere Auszeichnung, weil es ein Peoples’s Choice Award ist, bei dem Produkte nicht willkürlich und inflationär von einer Jury gekürt werden, sondern von den für uns maßgeblichen Kreisen, den Werbeartikelhändlern. Diese haben unseren fixxo Universal KFZ-Handyhalter auf der PSI Messe aus 50 Produkten per Abstimmung zum Gewinner gewählt. Wir stellen fest, dass die transparente und glaubwürdige Art der Preisvergabe sowie die Tatsache, dass es nur drei Gewinner gibt, unserem Produkt maximale Aufmerksamkeit und Wertschätzung verschafft hat. Wir leben von Innovationen, was wir mit unserer Dachmarke „WOW! Products“ auch zum Ausdruck bringen. Jedes unserer Produkte hat einen WOW! Faktor. Das ist unser USP in einem hart umkämpften Markt. Wir sind bekannt, Trends zu setzen.“ DIE SIEGER UND IHRE PRODUKTE PLATZ 2: POWERBANK AUS BETON Unter dem Motto „Unmögliches möglich machen“ kreierte das Team von Vim Solution ein Produkt in völlig neuem Design: eine Powerbank aus Beton. Bastian Scheil, Benjamin Mayer, Vim Solution GmbH „Wir haben zum dritten Mal bei PSI FIRST teilgenommen und haben uns natürlich gewünscht, ins obere Ranking zu kommen. Wichtig war für uns aber auch, Kunden einmal zu zeigen, was alles machbar ist. Frank Börschig, Kundenbetreuer bei Vim Solution, mit der Powerbank aus Beton. Dass in diesem Jahr die Besucher direkt entscheiden durften, welches Produkt sie am meisten überzeugt, ist absolut der richtige Weg, denn letztlich entscheidet der Kunde, welche Produkte er nutzen will. Wir haben schon während der Messe ein wahnsinniges Feedback erhalten. Das hat uns sehr positiv überrascht. Wir fühlen uns durch den Preis bestätigt. Er ist für uns Ansporn und Motivation zugleich, weiter innovativ zu sein. Es ist toll, wenn das, was man macht, vom Kunden so großartig auff genommen wird. Innovationen sind für uns sehr wichtig, aber wichtig ist auch das Beständige im Sortiment. Mit unserem Produkt haben wir beides miteinander verknüpft. Wir werden auch weiterhin innovativ arbeiten und würden natürlich sehr gerne auch beim nächsten Mal mit einer Innovation teilnehmen.“ PLATZ 3: SUNCARD-SUNGLASSES IN A POSTCARD Das ist ein „Do-it-yourself-Sonnenbrillen- Bausatz“, durch den die Sonnenbrille eine neue Form und viele Zusatzeigenschaften erhält. Auch der Werbeeffekt ist groß, denn das Produkt ist Flyer und Give-away in einem. Moritz Menzel, PLAYGRND / Menzel GbR „Wir waren in diesem Jahr zum ersten Mal auf der PSI. Dass wir direkt den Award ge- Moritz (links) und Mathias Menzel (PLAY- Y GRND/Menzel GbR) strahlten auf der PSI. wonnen haben, ist für uns eine große Ehre. Es ist der perfekte Start für den Eintritt in den Werbeartikelmarkt, denn wir sind mit unserem Produkt frisch rausgekommen und lernen die Branche erst noch kennen. Uns wurde mal gesagt, dass man hin und wieder Awards braucht, um bekanntzuwerden und im Gespräch zu bleiben. Für uns als Neuling in der Branche ist es also optimal, denn natürlich möchten wir die Aufmerksamkeit auf uns lenken und ernst genommen werden. Auch dass der Preis vom Publikum vergeben wird, bedeutet uns viel, denn das zeigt uns, dass unsere Idee direkt im Markt angenommen wird. Hunderte Visitenkarten, die wir auf der PSI gesammelt haben, sind der haptische Beweis – wir sind bis heute noch dabei, sie zu bearbeiten. PSI FIRST war für uns ein grosser Erfolg – vor Ort und im Nachhinein.“ 39

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88