Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

8 FOKUS PSI Journal 4/2016 www.psi-network.de KREDITVERGABEPRAXIS BEI KMU BANKEN WOLLEN MEHR TRANSPARENZ Wachstumsorientierte Unternehmen können in der Regel nur mit Unterstützung der Banken investieren. In Kreditverhandlungen werden Entscheider jedoch zunehmend mit strengeren Vorgaben in Form von Nebenabreden (Covenants) konfrontiert, die in die Kreditverräge einfließen. Mit diesen Vereinbarungen fordern die Banken zwar mehr Transparenz ein, Covenants können jedoch gut geführten Unternehmen auch Vorteile bringen. Bei der Verlängerung oder Ausweitung bestehender Kreditengagements werden Entscheider häufiger feststellen, dass in den Kreditverträgen der Banken Covenants definiert werden, die beispielsweise die Erhaltung einer bestimmten Ertragskraft des Unternehmens zur Bedingung machen, die Entnahmen der Gesell- schafter reglementieren oder die Finanzierung von einer begleitenden Beratung abhängig machen. Die Banken möchten mit diesen zusätzlichen Klauseln in den Kreditverträgen die Schuldner verpflichten, gewisse Kennzahlen einzuhalten oder bestimmte Informationen zu bestimmten Zeiten ungefragt vorzulegen. Sollte der Un- ternehmer oder die Geschäftsleitung dieser Pflicht nicht nachkommen, so behalten sich die Kreditinstitute Sanktionen vor. Die Sanktionen können hier vielfältig sein: Denkbar sind die Verschlechterung der Zinskonditionen, die sukzessive Rückführung vereinbarter Sonderlinien, die Forderung nach (zusätzlichen) Sicherheiten

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88