Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 4/2016 MIT DEN PROFIS GEWINNEN Mit Spannung erwartet wird die Fußball-EM in Frankreich. Möglichkeiten mit seiner Werbebotschaft zahlreiche Fans zu erreichen, zeigt das umfassende Fußball-Konzept von Rastal. Für seine Produkte hat das Unternehmen nur die Profis nominiert. Der praktische Gutsherren Seidel, veredelt mit einem speziellen Temperatur-Wechsel-Dekor, bietet eine ideale Chance, Werbebotschaften gezielt zu positionieren. Das moderne, schlichte Glasdesign hält dafür eine besonders großzügige Dekorfläche bereit, welche ein effektives Branding im Rahmen von Promotionkampagnen ermöglicht. Der auffällige Temperatur-Wechsel-Dekor auf dem Bierseidel lässt die Spannung steigen, wenn sich das Druckmotiv beim Einschenken des kalten Bieres verfärbt. Wo immer ein Fußballspiel verfolgt wird, Rastal ist mit einer großen Auswahl an hochwertigen Produkten und mit der Option, Logos und Slogans effizient zu platzieren, mit dabei. Vielfältige Veredelungstechniken verwandeln schlichte Trinkgefäße aus Glas und Porzellan in ausgefallene Fußball- Aktionen. Zum Beispiel einen EM-Becher mit Mal-Dekor: Während der Kaffeepause oder in der Halbzeit können Fans das Spielergebnis selbst und mit jedem handelsüblichen wasserlöslichen Buntstift auf ihren Becher tippen. Bei den weiblichen Fans stehen vielmehr Gläser mit Strass-Dekoren im Visier. Der Dekorvorschlag von Rastal zeigt die EM-Spielorte mittels Strass- Steinen auf der Vorderseite und auf der Rückseite lassen sich dank QR-Code- Dekor ausführlichere Informationen rund um die Spielorte und Stadien komprimiert nachlesen. Weitere Dekorvarianten wie Rubbel-Dekore für Gewinnspiele oder Transparent-Dekore generieren ebenfalls eine hohe Aufmerksamkeit rund um die EM. ��������������������������������������������������� ������������������������������������������������ 1/3

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88