Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 3/2016 Fruchtbare Dialoge in angenehmer Atmosphäre des Kunstzentrums ZKM. und waren auch bei der aktuellen Ausstellung zu sehen. EIN AUSGEFÜLLTER TAG „Unser wichtigstes Ziel als Veranstalter ist es, unseren Kunden ein gut sortiertes Portfolio an klassischen und trendigen Produkten zu präsentieren. Deshalb haben wir in diesem Jahr 30 Lieferanten- Partner mit ins Boot geholt, um gemeinsam mit ihnen die Kunden fachkundig zu informieren und zu beraten“, sagte Hauptfleisch. 218 Besucher aus 148 Firmen waren gekommen – eine sehr gute Bilanz des ausgefüllten Tages. Vor allem am Vormittag waren die Stände teilweise regelrecht von Kunden belagert, eine Situation, die für Aussteller und Veranstalter nicht besser sein könnte. In der zweiten Tageshälfte war der Besucherstrom ruhiger geworden, um am späten Nachmittag nochmals stärker zu werden. Entsprechend positiv äußerten sich auch die Aussteller, die man gegen Veranstaltungsende zufrieden stapelweise Kontaktformulare eingeben sah. Manche Kunden nutzten den Tag, um sich umzuschauen und sich einen Überblick über Neuheiten und Trends zu verschaffen. Vor allem Konzerne starten immer früher im Jahr mit der Planung von Marketing-Aktionen, daher war auch der Messe-Termin gut gewählt. Andere hatten bereits konkrete Projekte im Visier, für deren Umsetzung sie Ideen sammelten. Die Aussteller und das Berater-Team standen ihnen dabei hilfreich zur Seite. GROSSZÜGIGE KULISSE Damit sich die Kunden wohlfühlen, legt Hauptfleisch besonderen Wert auf die Wahl einer angemessenen Location. Repräsentativ muss sie sein, aber auch nicht so groß, dass sich die Teilnehmer verloren darin vorkommen, erläutert er. Mit dem ZKM hat er in diesem Jahr ins Schwarze getroff fen: Das elegante Foyer des renommierten Kunstzentrums mit seinem stilvollen Ambiente bildete eine großzügige Kulisse für die Messe. Mit den vielen unter seinem Dach vereinten Museen und Forschungsinstituten ist das ZKM eine weltweit einzigartige Kulturinstitution mit hohem Bekanntheitsgrad. Allein schon das Gebäude lohnt einen Besuch. Lediberg hat Nachhaltigkeit völlig neu interr pretiert: Mit Appeel, den Notizbüchern aus 100 Prozent Apfelresten, präsentierte Ursula Will eine Weltneuheit. HOME EDITION GEPLANT Wie will Hauptfleisch künftig das Thema Hausmesse angehen? Eines ist bereits sicher: „Die nächste Messe gibt eine ‚Home Edition‘, denn an unserem Firmensitz gibt es viel Interessantes, das wir unseren Kunden zeigen möchten“, schaut Christian Hauptfleisch nach vorne. Da wären zum Beispiel das 2014 fertiggestellte Hochregallager, der Showroom, aber auch die Textilveredlung, die fast ausschließlich im eigenen Hause stattfindet. Denn wie man seit Jahren auch auf der PSI sieht, ist Textil ein großes Thema – auch für Werbepräsente Hauptfleisch. < 65

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108