Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

www.psi-network.de PSI Journal 3/2016 chtig für uns, alb des Wereraumer Zeit n Frankreich der erste Werbetextilien-Hersteller, der mit dem Fair Wear-Gütesiegel ausgestattet ist. Dasselbe gilt für unsere textilen Taschen, ausgezeichnet mit dem Umweltzertifikat. Außerdem haben wir mit Any Wear ein neues Konzept ausgearbeitet und nun auch in der Praxis gestartet. Unser Ziel dabei ist, mit SOL’S zum größten Spezialisten für Textilien und Gepäck zu avancieren. Will heißen: größtmögliche Produktvielfalt und größte Verbreitung in den Märkten. Was können Sie zu neuen Produkttrends und Services sagen? Neben den angesprochenen strategischen Veränderungen kann sich der Markt auf eine Reihe interessanter, neuer Produkte einstellen. Ich habe unser Konzept Any e angesprochen: Dazu gehört ben allen Facetten des Bereichs allem auch das gesamte Spekortbekleidung für die Freizeit en Mannschaftssport, dazu ge- Corporate Wear mit einem um- Angebot an Arbeitskleidung für densten Branchen mit den entn Anforderungen an Funktio- Qualität. Wir streben nach den t, möchten aus allen Disziplinen unseres Business das absolut Beste herausholen und die schier unbegrenzten Möglichkeiten der Gestaltung, der Vielfalt und des Vertriebs unserer Qualitätstextilien voll ausschöpfen. Daraus lässt sich ableiten, dass wir mittlerweile über einen immensen Katalog verfügen. Last but not least haben wir in Zeiten, in denen der Online- Handel floriert, eine Produktlinie im Markt lanciert, innerhalb derer der Kunde aus verschiedensten Kollektionen unserer Bekleidungstextilien der Linie SOL’S No La bel auswählen und selbst gestalten kan an Wie ist zurzeit die Lage des französischen Werbeartikel-Marktes allgemein? Wenn wir über das Frankreich des erst abgelaufenen Jahres 2015 5 s muss man konstatieren, dass es a lich sehr schwierig um die wirtschaftliche i t h ftli h Situation bestellt ist. Das hängt natürlich ganz eng mit den terroristischen Anschlägen zusammen. Die Menschen sind traumatisiert, es gab viele Stornierungen von Reisebuchungen. Doch nicht nur der Tourismus ist angeschlagen, auch der Bereich Souvenirs ist stark betroffen von diesem Rückgang. Zugleich hat sich der Ölmarkt verändert und damit wurde auch die Wirtschaft in einigen Ländern geschwächt. Vieles ist aus geopolitischer Sicht enorm ins Rollen geraten mit der Folge, dass das Wirtschaftsklima aktuell nicht gut ist. Aber es lässt sich glücklicherweise feststellen, dass die Franzosen trotz dieser besonderen Umstände über eine intakte Moral verfügen, sehr mutig nach vorne schauen und auch ihren Optimismus nicht verloren haben. Und auch wir bleiben motiviert, insbesondere mit unserer internen Ausrich- Alain Milgrom, Präsident von SOL‘S Europe tung mit Any Wear, vor allem aufgrund der überraschenden Tatsache, dass wir mit SOL’S in der Bilanz des Jahres 2015 auf ein Plus von rund 15 Prozent zurückblicken können. Dies ist natürlich vor allem auch unserem tapferen und motivierten Personal geschuldet. Viele unserer Mitarbeiter leben in Paris und manche sind sogar von den erschütternden Ereignissen unmittelbar im Familien- und Freundeskreis berührt worden. Und trotzdem geht das Leben auch für sie weiter, für uns alle – wir schauen nach vorn und blicken schon jetzt voraus auf das nächste Jahr, in dem SOL’S dann auf 25 Jahre Firmengeschichte zurückblicken kann. < 13

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68
Page 69
Page 70
Page 71
Page 72
Page 73
Page 74
Page 75
Page 76
Page 77
Page 78
Page 79
Page 80
Page 81
Page 82
Page 83
Page 84
Page 85
Page 86
Page 87
Page 88
Page 89
Page 90
Page 91
Page 92
Page 93
Page 94
Page 95
Page 96
Page 97
Page 98
Page 99
Page 100
Page 101
Page 102
Page 103
Page 104
Page 105
Page 106
Page 107
Page 108