Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

KUKLA Specific Features KUKLA Besonderheiten Prüfgewicht Test Weight Jede Standard-Waage von KUKLA ist mit einem Prüfgewicht ausgestattet. Damit kann eine einfache und schnelle Kontrolle der Wiegegenauigkeit innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden; aufwendige Materialtests sind nicht erforderlich. Das Prüfgewicht kann entweder manuell oder exzenterbetätigt aufgelegt werden. Optional steht auch eine motorisch betätigte Prüfgewichtsauflage zur Verfügung. Der Prüfgewichtstest und dessen Auswertung bzw. Korrektur wird per Tastendruck direkt über die Wiegeelektronik gestartet. Each KUKLA-standard scale has a test weight. This allows a quick and easy check of weighing accuracy within a few minutes. Extensive material tests are not necessary. The test weight can be placed either manually or operated by eccentric mechanism. Alternatively, a motor-driven test weight depositor is available. The test weight calibration and its evaluation and correction can easily be started directly via the weighing electronics. Drehzahlüberwachung Speed Monitoring Natürlich gehört eine entsprechende Bandschlupfüberwachung und Drehzahlüberwachung zum Standardprogramm von KUKLA-Bandwaagen. Vor allem bei Anlagen mit großem Bunkerdruck ist eine Schlupfüberwachung empfehlenswert. A corresponding belt slip monitoring and speed monitoring is standard for KUKLA-belt scales. Especially for plants with high hopper pressure slip monitoring is recommended. Bandlaufüberwachung (Schieflaufwächter) Belt Monitoring (misalignment switch) KUKLA-Standard-Bandwaagen sind mit einer Bandlenkeinrichtung versehen, die den Gurt immer zentral in der Mitte halten. Falls es jedoch trotzdem zu einem Ablauf des Bandes kommen sollte, wird dies über eine Schieflaufüberwachung signalisiert. All standard KUKLA-belt scales are provided with a belt steering device which always keeps the belt in the center. However, if a misalignment should still occur, it is signalised via the misalignment switch. S. 28 www.kukla.co.at

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40