Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe September 2016

Ausgabe 9 / September 2016 / ERFOLG Aus- und Weiterbildung 39 Erfolgreiche Führung von Nonprofit- Organisationen Nonprofit-Organisationen (NPO) sind wesentliche Pfeiler der Zivilgesellschaft und als solche haben sie eine Schlüsselstellung, was die zukünftige Entwicklung unserer Gesellschaft als Ganzes betrifft. Das Management von NPO unterscheidet sich in vielen Dimensionen von dem gewinnorientierter Unternehmen. Das Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel bietet seit über sieben Jahren Bildungsangebote für Führungskräfte gemeinnütziger Organisationen an. Der sogenannte Dritte Sektor ist zwischen Staat und Unternehmen angesiedelt. Er ist ein Sammelbegriff für alle Organisationen, die einer sozialen, kulturellen oder ökologischen Zielsetzung folgen. In der Mehrzahl handelt es sich dabei um Vereine oder Stiftungen, darunter sehr verschiedene Organisationen wie z. B. operative Pflegeheime, Umweltverbände, Theater, soziale Hilfswerke, Förderstiftungen oder auch Wirtschaftsverbände. Trotz dieser Vielfalt haben sie ein verbindendes Element: Sie handeln primär wertorientiert. Man spricht daher auch von einer Sachzieldominanz. Dies bedeutet, dass die Führung der NPO (neben der finanziellen Nachhaltigkeit) auf die effektive Erreichung des ideellen Organisationszwecks ausgerichtet ist. Aus dieser Beobachtung ergibt sich eine Reihe von Herausforderungen. Die Frage stellt sich, wie Wertschöpfung und Wertorientierung miteinander in Verbindung gebracht werden können. Antwort darauf gibt das Bildungsangebot des Center for Philanthropy Studies (CEPS) der Universität Basel. Das CEPS wurde 2009 auf Ini- tiative des Dachverbands Schweizer Förderstiftungen SwissFoundations gegründet. Seit dem hat sich das Institut in Forschung, Beratung und der Weiterbildung von gemeinnützigen Organisationen schweizweit einen Namen gemacht. Über 500 angehende und etablierte Führungskräfte aus dem NPO-Sektor haben bereits Lehrgänge des CEPS besucht. Diploma of Advanced Studies (DAS) in Nonprofit Management & Law Kernelement der Weiterbildung ist der Diplomlehrgang (DAS) Nonprofit Management & Law. Dieser setzt sich aus modularen Teilkursen zusammen. Im DAS werden Management und Recht konsequent miteinander in Verbindung gebracht, um dem komplexen Arbeitsalltag von Führungskräften gerecht zu werden. Zusätzlich wird in den Kursen auf die neusten Erkenntnisse der sozialwissenschaftlichen Forschung zurückgegriffen, um das Wirken von NPO in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext zu stellen. In allen Lehrgängen referieren Experten aus der Wissenschaft und Praxis. Ziel ist, die Teilnehmenden mit konkretem Rüstzeug für das Mana- gement ihrer Organisationen auszustatten. Der Diplomlehrgang setzt sich aus zwei Zertifikatslehrgängen (CAS) und einem Intensiv-Lehrgang nach Wahl zusammen (siehe Graphik). Der CAS Nonprofit Governance & Leadership konzentriert sich auf Themen des strategischen Managements und der Organisationsentwicklung. Im CAS Kommunikation & Wirkungsmessung in NPO lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre NPO anspruchsgruppen- und marktorientiert ausrichten können. Über die Vermittlung von Methoden der Wirkungsmessung werden die Teilnehmenden dazu befähigt, die eigenen Programme und Dienstleistungen in Bezug auf ihre Effektivität hin zu beurteilen und ggf. entsprechende Änderung in ihrem Leistungsangebot vorzunehmen. Für das Diplom kann wahlweise einer der Intensiv-Lehrgänge in Finanzmanagement in NPO oder Stiftungsmanagement absolviert werden. Während sich erster auf Organisationen fokussiert, die auf die Einwerbung von finanziellen Mitteln über Spenden, Leistungsverträge oder eigene Leistungen angewiesen sind, so werden im Intensiv-Lehrgang Stiftungsmanagement Strategien vermittelt, wie «Geld sinnvoll ausgegeben» werden kann. Der Fokus liegt auf der Zertifikatslehrgang (CAS)
 Governance & Leadership in NPO Strategisches Management Leadership Organisationsentwicklung Diplomarbeit Abschlussprüfung Führung von Förderstiftungen, die ihren Zweck über die Vergabe von finanziellen Mitteln an Dritte realisieren. Flexibilität und Praxisbezug Die einzelnen Lehrgägnge des DAS können jederzeit auch einzeln absolviert werden. Für die Erlangung eines Diploms der Universität Basel muss zusätzlich zu den Lehrgängen eine Prüfung absolviert und eine Diplomarbeit eingereicht werden. Die Arbeit sollte idealerweise ein konkretes Managementproblem der eigenen Organisation aufgreifen und fundierte Lösungs- wege aufzeigen. Ziel ist es, die Inhalte des Lehrgangs zum Nutzen der eigenen NPO anzuwenden. Für das CEPS ist die Verbindung von Wissenschaft und Praxis ein wichtiges Anliegen. Schliesslich führt eine wertbasierte Professionalisierung des Nonprofit-Sektors zu einer besseren Gesellschaft für alle. Weitere Informationen: www.ceps.unibas.ch/weiterbildung Center for Philanthropy Studies (CEPS) Universität Basel Steinengraben 22, 4051 Basel Telefon 061 207 23 92 www.ceps.unibas.ch Zertifikatslehrgang (CAS) Kommunikation & Wirkungsmessung in NPO Kommunikation Monitoring Wirkungsmessung Intensiv-Lehrgang Stiftungsmanagement Intensiv-Lehrgang Finanzmanagement 
 in NPO Diploma of Advanced Studies (DAS) Nonprofit Management & Law


Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48