Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe Juni 2016

Ausgabe 6 / Juni 2016 / ERFOLG 29 Wissen kurz & bündig – Praxisnahes Fachwissen in zwei Stunden Nach Speed-Dating folgt Speed-Training oder auf Deutsch die effiziente Weiterbildung. In zweistündigen Seminaren vermittelt die Schweizer Akademie ZweiStunden – Wissen kurz & bündig praxisnahes Fachwissen, kompakt und massgeschneidert in eigenen Schulungsräumen oder «Inhouse» in Ihrem Unternehmen. Damit jeder Teilnehmende den maximalen Nutzen zieht, sind die Seminare auf fünf Personen limitiert. Bei Inhouse Seminaren sind bis 10 Personen möglich. Dieses Weiterbildungsmodell ist das Erste dieser Art in der Schweiz. Berufliche Weiterbildungen sind im Trend. Doch sind sie auch immer zeit- und kosteneffizient? Wer kann sich heute leisten, einen ganzen Tag oder länger vom Arbeitsplatz fernzubleiben? Ein ausgeklügeltes und kompaktes Schulungskonzept bietet die Akademie ZweiStunden an. Die Weiterbildungsseminare dauern zwei Stunden, finden in Randstunden wie frühmorgens, mittags oder nach Arbeitsschluss statt und richten sich an alle, die ihre persönliche Karriere- planung zeit- und kosteneffizient vorantreiben wollen. «Dass Weiterbildungen das eigene Portemonnaie oder Schulungsbudget der Unternehmen strapazieren, ist in der Realität oft der Fall», wissen die Gründerinnen von ZweiStun- Monika Domeisen (l.) und Daniela Haze von ZweiStunden. ZweiStunden wurde im Jahr 2014 von Monika Domeisen, lic. oec. HSG und Dr. oec. Daniela Haze in Zürich gegründet. Die beiden Unternehmerinnen verfügen über mehrjährige Erfahrung als Geschäftsführerinnen für diverse Dienstleistungsunternehmen. In der Akademie transferieren 12 Referenten spezifisches Fachwissen in Weiterbildungskursen bis maximal 5 Personen in eigenen Schulungsräumen oder «Inhouse» in Unternehmen. Weitere Informationen auf www. zweistunden.ch. den Monika Domeisen und Daniela Haze. Sie sind überzeugt: «Für den Aufbau von neuem Wissen braucht es selten einen ganzen Tag. Unser Erfolgskonzept ist es, Wissen kompakt in nur zwei Stunden und zu fairen Preisen zu vermitteln». ZweiStunden stellt dies mit praxisnahen Seminaren, einer kleinen Teilnehmerzahl sowie qualifizierten Trainern sicher. Diese Art von Weiterbildung ist in der Schweiz einzigartig. Auf Anfrage werden die Seminare auch in Unternehmen abgehalten. Dies wird gerne genutzt, wenn sich mehrere Mitarbeitende zum gleichen Thema weiterbilden wollen. 2015 wurden 75 Seminare mit über 300 Teilnehmenden durchgeführt. Grosse Nachfrage erlangten Fachthemen wie Mitarbeitergespräche führen, Zeitmanagement und Arbeitstechnik, Verhandlungen führen sowie Projektmanagement. Während vermehrt Frauen die Soft Skills Seminare besuchten, waren die Teilnehmenden in den Management-Weiterbildungen vorwiegend Männer. Nachhaltige Wissensvermittlung Die Weiterbildungen richten sich an Einzelpersonen sowie an Mitarbeiterteams. Die limitierte Teilnehmerzahl garantiert, dass eine effiziente Wissensvermittlung stattfindet und für den Aus- und Weiterbildung einzelnen Teilnehmer den maximalen Nutzen stiftet. Gebucht wird online über die Plattform zweistunden.ch. Geschäftsleitungsjobs mit Selbstständigkeit getauscht Gegründet wurde die Akademie im Jahr 2014 von zwei Frauen, die zuvor Führungspositionen in verschiedenen Dienstleistungsunternehmen innehatten: Monika Domeisen, lic. oec. HSG, begleitete Unternehmen in ihrer strategischen und operativen Zielerreichung in der Schweiz und in Europa. Dr. oec. Daniela Haze, verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Mitarbeiterentwicklung und im Projektmanagement. ZweiStunden – Wissen kurz & bündig GmbH Seefeldstrasse 4, 8008 Zürich Telefon 044 557 49 50, Telefax 044 557 96 93 info@zweistunden.ch, www.zweistunden.ch

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48