Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe Juni 2016

Ausgabe 6 / Juni 2016 / ERFOLG Aus der Redaktion 3 Editorial Inhalt Geschätzte Leserinnen und Leser Die EM2016 in Frankreich ist ja bereits in vollem Gange und zwei Herzen schlagen in meiner Brust. Natürlich schaue ich mir möglichst viele Spiele selber am TV an und fiebere mit den einzelnen Teams, Trainern und Fans mit (Mein Tipp: Spanien vor Deutschland und Portugal). Auf der anderen Seite ärgere ich mich über die Franzosen, welche nun eine einmalige Chance gehabt hätten, Ihr Land von der besten Seite zu zeigen und so den Tourismus anzukurbeln und stattdessen hört man nur von Demonstrationen und Streiks und so mancher wird sich über- legen, ob er vielleicht ein Spiel lieber zu Hause anschaut statt spontan kurz nach Frankreich zu fahren. Meines Erachtens wird hier einmal mehr eine grosse Chance vertan und Frankreich wird so nie mehr zur «Grande Nation» zurückkehren, welche sie einst war. Digitale Transformation – Nur ein Schlagwort, auf dem Vormarsch oder bereits Realität? In letzter Zeit begegnen mir überall die Begriffe «Digitalisierung» und «Digitale Transformation». Als ich mich dann aber etwas tiefer mit der Materie befasst habe, musste ich feststellen, dass wir da wohl noch sehr weit davon entfernt sind. Anzeigen So gibt es selbst Grossbetriebe, welches Ihre Rechnungen nur in Papierform versenden können und LSV und eRechnungen dort noch kein Thema sind. Aber auch die direkte Bezahlung von Rechnungen direkt aus beliebigen Applikationen heraus geht nicht, da es offenbar keine Schnittstellen gibt, welche dies direkt ermöglichen und man muss immer mühsam vom EMaileingang oder der Software, welche eine Rechnung empfangen oder eingescannt hat in den Onlineaccount der Bank oder Post wechseln, sich anmelden, die Daten der Rechnung (auch wenn es nur IBAN und Betrag sind) abtippen und kann erst dann die Rechnung bezahlen. In der CRM Software muss ich dann trotzdem von Hand vermerken, dass ich die Rechnung bezahlt habe. Ich denke, hier wäre noch viel Potenzial für innovative junge Firmen aber auch für bestehende Player auf dem Markt. Die Schweiz rühmt sich doch als Innovationsweltmeister. Wieso nicht mal so etwas realisie- ren und produktübergreifende eFinanceschnittstellen schaffen? So manche/r Buchhalter/in, Treuhänder/in und Sekretärin wäre sicher froh darüber. Es grüsst Sie freundlich Roland M. Rupp, Leiter der Geschäftsstelle Passwort für die Ausgabe 6: Wahl Und so können Sie die aktuelle sowie die bisherigen Ausgaben auch online anschauen: 1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch 2. Wählen Sie die Rubrik «Aktuelle Ausgabe» 3. Wählen Sie die Rubrik «Für Abonnenten» 4. Tragen Sie das oben genannte Passwort ein und klicken Sie auf (OK) Aus der Redaktion 3 Gesundheitsclub Schweiz 4–5 Gewerbe und Industrie 6 Neue Geschäftsidee 7 Steuern 9 Versicherung 11 Rechtsberatung 12 Finanzierung 13 Marketing 15 Management 16–17 Energiepolitik 19 Informatik 20 Sicherheit 21 Kolumne 23 Aus- und Weiterbildung 27–40 Mehrwertpartner 42 Gesundheit 43 VR Mandate 44–45 Veranstaltungskalender / Impressum 46 Filtermedien für den Lackierer Tel. 062 797 82 68 • Fax 062 797 82 67 • info@ulaz.ch • www.ulaz.ch

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48