Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe April/Mai 2017

Ausgabe 4/5 / April / Mai 2017 / ERFOLG 9 Wider die Steuerverdrossenheit der SteuerzahlerInnen Dr. C. Oesch, dipl. Wirtschaftsprüfer, Leiter Sektion Steuern und Euro Think Tank des Schweizerischen KMU Verbandes Die kürzlich publizierten sehr hohen Gehälter der Stadt- und Gemeindepräsidenten von CHF 130‘000 – 260‘000 sowie auch die Saläre gewisser Bundesangestellter sind geradezu prädestiniert die Steuerverdrossenheit der steuerzahlenden Bürger zu steigern. Ist es Aufgabe des Staates, der Kantone und der Gemeinden neben zu hohen Salären ein Zuger Eishockey-Stadion oder einen Fussballclub Wil zu finanzieren, welcher kurz vor dem Konkurs steht, und der sich erlaubt hat gewissen Fussballspielern einen Monatslohn von CHF 50‘000 auszubezahlen? Wer solche Fragen aufwirft, läuft zwar Gefahr wie mein verstorbener Vater und ich als Bünzli bezeichnet zu werden. Mein Vater weil er sich an einer öffentlichen Versammlung seiner Wohn- Anzeigen gemeinde erlaubt hat die Notwendigkeit einer Bahnunterführung in Frage zu stellen, wobei geschlossenen Barrieren durchschnittlich maximal ein Auto wartet. Ich von einem bekannten Eishockeyaner des EVZ als ich vertrat das Bauen des Eishockeystadions könne doch nicht Sache des Steuerzahlers sein. Auch das Lotteriegesetz des Kantons Zug, welches nur Komiker und Schauspieler unterstützt, nicht aber Autoren von Wirtschaftsbüchern zu relevanten Fragen unserer Zeit, steigert die Steuerverdrossenheit gewisser Bürger. Es gilt dieses Gesetz zu ändern Andere private Sponsoren wie die Wabool Produkte AG, die Treuhandfirma Visita Treuhand AG, das Fachkurhaus Seeblick und andere unterstützten mich bei meinem Buch, welches anfangs 2016 in der sechsten Auflage erschien. Gut zur Reduktion der schädlichen Steuerverdrossenheit ist der sinnvolle Umgang mit Steuergeldern und die guten Leistungen des Staates, welche leider oft nicht mehr gesehen werden. Hier ist eine Reduktion des übersteigerten Egoismus sehr wünschenswert, weil wir alle von staatlichen Leistungen profitieren z. B. von der Polizei, der Feuerwehr, Strassenverkehr, öffentliche Verkehrsmittel, Bildung der Kinder, Altersvorsorgeplanung, Sauberkeit der Dörfer und Städte, Lebensmittelhygienekontrollen etc. Diese Leistungen müssen uns Steuerzahlern bedeutend besser verkauft werden. Wo solche Informationen nicht auf hoffnungslos verlorene Steuerzahler stossen, fallen sie auf positiven Boden um die Steuerehrlichkeit zu fördern. Auch die Kontrollen und Revisionen durch die Steuerverwaltungen sowie die Straf- Steuern steuern und Verluste von Verrechnungssteuern steigern die Steuerehrlichkeit. Wir können froh sein in der Schweiz leben zu dürfen. Unser Wohlfahrtsstaat sollte es uns wert sein ein gesundes Mass an Steuern zu bezahlen. DIE 14 S-KONZEPT AG Dr. Christoph Oesch 6301 Zug Telefon 041 720 00 85 Telefax 041 720 00 86 c.oesch@tic.ch www.managementbymedia.ch Flexibilität ist die ganze Miete. Mit Volvo Car Rent, unserer Mobilitätslösung in Kooperation mit Hertz, sind Sie nun noch flexibler unterwegs: Statt zu leasen oder zu kaufen, mieten Sie sich einfach ein oder auch mehrere Volvo Modelle nach Wahl – vollkommen unkompliziert. WEITERE INFORMATIONEN UNTER VOLVOCARRENT.CH MADE BY SWEDEN 51483_Hertz_Inserate_VolvoCarRent_208x70.indd 1 08.02.17 17:11

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48