Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe April/Mai 2017

Ausgabe 4/5 / April / Mai 2017 / ERFOLG Gesundheitsclub Schweiz 37 Der Workshop für ein bezahlbares Gesundheitswesen im Universitäts-Spital Insel in Bern am 27. April 2017 Josef Rothenfluh, Präsident SKV Der Gesundheitsclub Schweiz (GCS) steht vor einem Umbruch. In den letzten 10 Jahren hat dieser GCS das Schweizer Gesundheitswesen in seiner komplexen, fast unendlichen Breite, sehr genau kennengelernt. Alle die vielen kleinen und auch grösseren Organisationen. Aber dann unbedingt auch die Politik. Sie tut sich sehr schwer und kann leider nichts bewegen. Bis auf die national höchste Ebene finden sich keine Mehrheiten. Hilflos laufen die Kosten langsam aber sicher aus dem Ruder. Weit und breit keine Lösung für bezahlbare Krankenkassen Prämien. Und, mitten drin ist da dieser GCS, der Gesundheitsclub Schweiz, der TCS für das Schweizer Gesundheitswesen. In den letzten zwei Jahren ist es gelungen, eine mögliche Lösung auf den Tisch zu bringen. Alles liegt auf dem Tisch und jetzt muss es nur noch umgesetzt werden. Dazu dient jetzt dieser GCS Workshop. Anzeigen Wo liegt das Problem? Im Gesundheitswesen, da blüht der Markt. Da wird auch richtig gutes Geld verdient. Alles natürlich absolut legal. Und, da will natürlich niemand etwas ändern. Es wird geforscht und entwickelt. Alles natürlich nur um uns gesund zu halten oder uns gesund zu machen. Gesundheit ist ja bekanntlich das kostbarste Gut und das öffnet die Türen für einen immer noch grösseren Markt. Wir schätzen das gesamte Volumen in der Schweiz heute auf fast 70 Milliarden Franken, die wir für unsere Krankheiten ausgeben. Tendenz weiter steigend. Es ist der Markt der Zukunft. Grenzen gibt es keine und notfalls werden auch schon mal neue Krankheiten erfunden. Spätestens jetzt müssten alle Alarmglocken läuten. Denn irgendwann können wir das Ganze nicht mehr bezahlen. Irgendwann stürzt so ein System wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Jetzt gibt es da diesen GCS, der selbst sehr aktiv Wirtschaftsförderung betreibt, aber genau diesen Kollaps verhindern will, auf den man jetzt hinsteuert. Es entwickelt sich dabei ein neues interessantes Geschäftsmodell. Es stellt sich die Frage, was kann man tun, damit Krankheitskosten gar nicht erst entstehen. Wohlverstanden, es geht nicht um das Sparen. Es geht darum Krankheiten zu verhindern. Lebensqualität zu schaffen. Weniger Krankheit heisst auch, Leid und Schmerz zu verhindern. Genau das muss unser Ziel sein. Und, wenn dann auch wirklich weniger Kosten anfallen, dann sind wir auf dem Weg zu wieder bezahlbaren Krankenkassen Prämien. Wichtig ist der Paradigma Wechsel. Heute suchen wir in der Krankheit etwas und erschrecken, dass wir immer noch kränker werden. Wir Mit SNV Academy zum Erfolg Besuchen Sie unsere Seminare und gewinnen Sie wertvolle Kenntnisse! Qualitätsmanagement, Informationssicherheit, Arbeit und Gesundheit, Umwelt und Energie, Medizin, Risikomanagement und viele weitere Themen finden Sie hier: www.snv.ch/de/snv-academy oder einfach QR-Code scannen. Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) Bürglistrasse 29 · CH-8400 Winterthur · +41 52 224 54 54 · academy@snv.ch kennen diesen Kostentreiber. Ändern wir das und suchen wir auf der gesunden Seite nach der Gesundheit. Wir sind sehr erfreut, dass wir einen konkreten Lösungsansatz haben. Da finden wir die möglichen Massnahmen, die Krankheitskosten verhindern, oder gar nicht erst eintreten lassen. Einladung für fünf Leser / innen der KMU Zeitung «Erfolg» Die ersten fünf «Erfolg» Leser / innen die sich melden, lade ich persönlich zu diesem Workshop ein. Freier Eintritt, mitdenken und gleich mitwirken. Bringen Sie Ihren gesunden Menschenverstand an der Quelle ein. Lassen Sie mich kurzum wissen, warum gerade Sie dabei sein sollten. Sie erreichen mich direkt per E-Mail unter: josef.rothenfluh@gesundheitsclub.ch Zögern Sie nicht! Handeln Sie und Ich freue mich, Ihnen eine persönliche Einladung zu schicken. Denn während wir hier theoretisieren, steigen in unserm Krankheitswesen die Kosten ungebremst weiter. Und, jemand muss diese Spirale stoppen. Natürlich ohne, dass die Qualität unseres eigentlich tollen Gesundheitswesen abnimmt. Zum Wohle von uns allen, braucht es keine Radikalkur, sondern eine einfach sozialverträgliche Lösung. Josef Rothenfluh, Präsident des GCS und SKV Gesundheitsclub Schweiz (GCS) Postfach 377, 2543 Lengnau Telefon 032 652 22 26 www.gesundheitsclub.ch

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48