Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe April/Mai 2017

22 Ausgabe 4/5 / April / Mai 2017 / ERFOLG 5. Abendsitzung des Euro Think Tanks des Schweizerischen KMU Verbandes Dr. Christoph Oesch Leiter Sektion Steuern des Schweizerischen KMU Verbands, Steuer- und Unternehmensberater, Zug Am Abend des 29. März 2017 trafen sich die Mitglieder des Euro Think Tanks des Schweizerischen KMU Verbandes zur 5. Quartals- sitzung. Dr. Christoph Oesch, Leiter der Sektion Steuern und des Euro Think Tanks wies zuerst auf die Abendveranstaltung der Luzerner Zeitung vom 4. April 2017 hin mit dem Titel «Brexit, Trump – Marine Le Pen? Wohin steuert Frankreich?» Marine Le Pen will den Euro in Frankreich abschaffen und vielleicht Grossbritannien aus der EU folgen. Fillon unterstützt neu Marcon, dies um die Chancen Marine Le Pens zu reduzieren. Bei einer Wahl Marine Le Pen dürften die Tage der Fehlkonstruktion Euro wie Professor Heiner Flassbeck in seinen Videos darlegt absehbar sein. Anzeigen Steuern Eine Restlaufzeit von 2–3 Jahren. Im Hintergrund wird schon länger der Rückgang auf nationale Währungen vorbereitet. Dann verwies Dr. Christoph Oesch auf den unter https://youtu.be/1LqBReT_qg abrufbaren Fernsehfilm «Unter Druck – Wie Schweizer Firmen mit der Frankenstärke umgehe. Revision des Budgets, der Prospektiven Kapitalflussrechnung, Ueberarbeiten des Business- und des Investitionsplans (Konzentration auf Must Have Investitionen, Verzicht auf Nice To Have Investitionen) , Einstellungstop, rigorose Kostenbewirtschaftung, Prozessoptimierung, Rationalisierung, Teilverlagerung der einfachen Produktion nach Tschechien, Ueberstunden, Produktivitätserhöhungen, Innovationen, Marketingpläne, Erschliessen neuer Zielgruppen und Kunden, Preissenkung in der Schweiz um 8 %, Boni bis 31. Dezember 2015. 54 % der mittleren schweizerischen Industrieunternehmen verfolgen eine stabilitätsorientierte Strategie, 35 % verfolgen eine Wachstumsstrategie nach der Ansoff-Matrix. Die Mitglieder des Euro Think Tanks schauen nun die Powerpointpräsentation von Dr. Christoph Oesch durch, welche dieser für ein Halbtagsseminar vom 12. April 2017 bei der TreuhandSuisse vorbereitet hat, um mögliche Ergänzungen und Verbesserungen noch anzubringen. Bis zum 30. September 2017 wollen Dr. Christoph Oesch und Otto Binggeli ihr Buch «Strategien, mittel- und kurzfristige Massnahmen schweizerischer KMU’s im euroerosionsgeprägten Wirtschaftsumfeld» aufgrund ihrer intensi- ven Nachforschungstätigkeit seit Beginn 2016 verbessern. Im vierten Quartal 2017 geplant sind Durchführungen des Seminars «Besser überleben – trotz Franken Stärke und Wirtschaftskrisen» bei verschiedenen Organisationen und Ausbildungsinstituten. Bei einem Euroankaufskurs von 1.08, der als heimliche Mindestkursgrenze aufgegeben werden musste – heute gilt ein solcher von 1.05 – sehen sich 10 % der Mittleren Schweizerischen KMU Unternehmen gemäss einer kürzlichen Studie von Ernst & Young als in ihrer Existenz gefährdet. Bis Mitte 2018 wird ein weiterer Kursrückgang auf 1.02 erwartet. Die USA gehört zu den wichtigsten Exportmärkten der Schweiz. Die Wechselkursbeeinflussung durch die Schweizerische Nationalbank und der Leistungsbilanzüberschuss ist wie jener Deutschlands in den Fokus der amerikanischen Wirtschaftspolitik geraten. Die nächste Sitzung des Euro Think Tanks des Schweizerischen KMU Verbandes findet Ende Juni 2017 statt. Interessenten melden sich bei Dr. Christoph Oesch 041 720 00 85. DIE 14 S-KONZEPT AG Dr. Christoph Oesch, 6301 Zug Telefon 041 720 00 85, Telefax 041 720 00 86 c.oesch@tic.ch www.managementbymedia.ch Hotelcard – das Halbtax für Hotels • 50% Rabatt in hunderten Top-Hotels in der Schweiz und im angrenzenden Ausland. • Die Hotelcard amortisiert sich bei der ersten oder zweiten Übernachtung. • Bestpreis-Garantie in sämtlichen Hotels. Hotelcard für 1 Jahr CHF 95.– statt CHF 119.– www.hotelcard.ch/kmuverband02 0800 083 083 (Rabattcode kmuverband02 angeben)

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48