Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe April/Mai 2017

Ausgabe 4/5 / April / Mai 2017 / ERFOLG Aus der Redaktion 3 Editorial Inhalt Geschätzte Leserinnen und Leser Die vergangenen zwei Monate waren wieder einmal mit vielen Schlagzeilen behaftet wie Brexit, Trump, sinkenden Arbeitslosenzahlen, Milliardengewinne bei Banken trotz Millionenstrafen, Wahlen in der Türkei und vielem mehr. Was aber betrifft davon die KMU in der Schweiz? Natürlich kann alles irgendwie einen Einfluss haben, da so manche KMU auch Zulieferer sind grösserer international agierender Betriebe, im Ausland einkaufen oder ins Ausland verkaufen. Aber von den rund 597'000 KMU Betrieben in der Schweiz dürften effektiv wohl nur wenige wirklich aufgrund globaler Ereignisse einen markanten Aufschwung erleben oder mit einer grossen Umsatzeinbusse rechnen. Aus diesem Grund sollten wir uns doch auch vielmehr dem Geschehen im Inland widmen. Die Befürworter der USR III haben nach Ihrer Wahlniederlage mittlerweile Ihre Wunden geleckt und suchen bereits neue Lösungen so dass auch dies kein echtes Thema mehr ist. Was hingegen sehr erfreulich ist und leider viel zu wenig in den Medien thematisiert wurde, sind die sinkenden Arbeitslosenzahlen. Ich bin überzeugt, die Publikation solcher Zahlen würde in der Schweiz einen weiteren Aufschwung mitbegünstigen. Denn positive Meldungen ermutigen Unternehmerinnen und Unternehmer, auch wieder Investitionen zu tätigen. Und genau dies brauchen wir. Aber Investitionen sollten bitte auch soweit möglich in der Schweiz getätigt werden. Passwort für die Ausgabe 4 / 5: Ostern Und so können Sie die aktuelle sowie die bisherigen Ausgaben auch online anschauen: 1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch 2. Wählen Sie die Rubrik «Aktuelle Ausgabe» 3. Wählen Sie die Rubrik «Für Abonnenten» 4. Tragen Sie das oben genannte Passwort ein und klicken Sie auf (OK) Anzeigen Natürlich verstehe ich, dass viele KMU heute den sehr bequemen (aber meines Erachtens auch nicht unbedingt zielführenden) Weg gehen und Ihre Werbepräsenz ganz in die Hände von Konzernen wie Google und Facebook legen. Wenn alle KMU nur noch Werbung online machen, wird eine ganze Branche rasch umdenken und mit Sicherheit auch redimensionieren müssen. Es mutet seltsam an, dass 70 % aller befragten KMU sagen, sie würden neue Kunden über Weiterempfehlung und Mund-zu-Mund Propaganda erhalten, aber 100 % in Onlinewerbeaktivitäten investieren. Müsste da nicht eher die Lösung sein, auch 70 % des Werbebudgets in direktes persönliches Marketing zu investieren? Sei es nun ein Tag der offenen Tür, ein Inserat im regionalen Amtsblatt oder bei einer Tischmesse präsent zu sein? Es sollte doch nun wirklich nicht sein, dass eine Firma Geld im Inland verdient, Investitionen (in die Werbung) aber fast zu 100 % ins Ausland fliessen. Genau solche Tendenzen sind nun aber auszumachen. Ein anderes Beispiel sind die hervorgezogenen Swico Gebühren, welche man beim Kauf jedes Elektrogerätes bezahlt, dafür aber dieses in der Schweiz gratis entsorgen kann. Was aber, wenn mehr und mehr elektrische Geräte im Ausland gekauft werden? Wer übernimmt die Kosten für die Entsorgung dieser Geräte? Dieses Problem ist sicher noch nicht gelöst. Vermutlich genau so wenig wie etwa wie man die Steuerausfälledecken kann durch den Verkauf von weniger Benzin wenn plötzlich alle Leute Elektroautos fahren. Aber dies dauert sicher noch Jahrzehnte. Es sei denn, das Beispiel Norwegen mach hier Schule, denn dort soll es bereits 2025 soweit sein. All dies sind Gedanken, welche wir in der Geschäftsstelle des SKV aufgreifen, weil ein KMU uns darauf hinweist. Dann werden wir aktiv, machen und Gedanken, nutzen unser Netzwerk und versuchen, uns aktiv an der Planung der Zukunft zu beteiligen. Unsere Stimme alle Lobbyist der KMU ist aber noch sehr dünn, wird aber mit jedem neuen Mitglied ein bisschen lauter. Deshalb unser Aufruf (und gleichzeitig das Schlusswort meines Editorials): Unterstützen Sie den SKV indem Sie Ihre Geschäftspartner darauf hinweisen, dass auch sie sich beim SKV anmelden sollen und so die Schweizer KMU unterstützen. Es grüsst Sie freundlich Roland M. Rupp, Leiter der Geschäftsstelle Schweizerischer KMU Verband 4–5 Unternehmertreffen 6–7 Steuern 9, 22 Rechtsberatung 11–13 Digital 15 Energiepolitik 16 Marketing 17 Seminar 19 Management 21 Informatik 23, 44–45 Energie 24–25 Interview 27 Gesundheit 28, 41 Business 29, 43 Finanzierung 30 Aus- und Weiterbildung 32–33 Versicherung 34 Coaching 35 Gesundheitsclub Schweiz 37 VR Mandate 38–39 Mehrwertpartner 42 Veranstaltungskalender / Impressum 46

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48