Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe April 2016

20 Versicherung Ausgabe 4 / April 2016 / ERFOLG Sparen Sie Prämien mit dem Hausarztmodell? Kümmern Sie sich frühzeitig um Ihre Krankenkasse? Wenn Sie bei medizinischen Problemen stets zuerst Ihren Hausarzt aufsuchen, können Sie in der Grundversicherung bis zu 20 Prozent an Krankenkassenprämien sparen. Dazu wählen Sie einfach einen Hausarzt Ihres Vertrauens aus einem Netzwerk von Hausärzten in Ihrer Stadt oder Region aus. Das Hausarztmodell gehört zu den sogenannten Managed-Care-Modellen, auch als integrierte Versorgung bekannt. Damit werden Doppelspurigkeiten in der Behandlung und damit unnötige Kosten vermieden. Dies funktioniert, weil Ihr Hausarzt Ihre Krankheitsgeschichte am besten kennt und deshalb im Krankheitsfall das weitere Vorgehen optimal koordinieren kann. Falls er die Behandlung nicht selbst durchführen kann, überweist er Sie direkt zu einem Spezialisten oder ins Spital. Prämienersparnis bis zu 20 Prozent Durch die Wahl des Hausarztmodells in der Grundversicherung profitieren Sie von bis zu 20 Prozent tieferen Prämien – dies selbstverständlich ohne Einbusse bei den medizinischen Leistungen. Sie verpflichten sich einfach dazu, immer zuerst Ihren Hausarzt aufzusuchen, wenn sie ein medizinisches Problem haben. Dies gilt nicht bei Notfällen, gynäkologischen Vorsorgeuntersuchungen, Kontrollen beim Augenarzt, Konsultationen beim Kinderarzt und bei Mutterschaft. In diesen Ausnahmen konsultieren Sie direkt den Spezialisten. Der Wechsel ins Hausarztmodell ist einfach Sie können in der Regel jederzeit auf den Beginn des Folgemonats in ein Hausarztmodell übertreten. Gerne beraten wir Sie persönlich zu Hause und bei uns auf der Geschäftsstelle in Baar zu den Vorzügen und Prämiensparmöglichkeiten des Hausarztmodells und helfen Ihnen bei der Wahl eines passenden Hausarztes. Rufen Sie uns an, nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf oder kommen Sie direkt bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie. Kollektiv gut betreut: Sparen Sie bis zu 28% auf den Zusatzversicherungen. www.visana.ch. Visana Services AG, Weltpoststrasse 19, 3000 Bern 15, Telefon 0848 848 899, Fax 031 357 96 22, www.visana.ch Sie können Ihre Grundversicherung bis Ende November wechseln. Trotzdem ist es sinnvoll, wenn Sie sich schon vorher in Ruhe beraten lassen, welches Versicherungsmodell am besten zu Ihnen und Ihrer Familie passt. Wenn die neuen Policen im Oktober eintreffen, werden die Geschäftsstellen von Terminanfragen überrannt. Viele möchten wissen, wie sie Prämien sparen können. Darum empfehlen wir Ihnen, jetzt aktiv zu werden. Lassen Sie sich in Ruhe beraten, ob sich ein anderes Versicherungsmodell oder ein Wechsel für Sie lohnt. Zeit bis Ende November Für die Grundversicherung gilt: Spätestens am letzten Arbeitstag im November – dieses Jahr ist es der 27. November − muss das Kündigungsschreiben bei der bisherigen Krankenkasse eingetroffen sein. Die Kündigungsfrist gilt unabhängig davon, ob die neue Prämie höher, tiefer oder gleich hoch ist. Für die Anmeldung der Grundversicherung bei einer neuen Krankenkasse haben Sie Zeit bis Ende Jahr. Andere Regelung bei Zusatzversicherungen Bei den Zusatzversicherungen gelten andere Fristen. Sie variieren von Kasse zu Kasse. Bei gleichbleibenden Prämien müssen Sie Zusatzversicherungen meist drei, manchmal sogar sechs Monate vor Jahresende kündigen. Ändert sich die Prämie nicht, gelten die Bestimmungen in den Versicherungsbedingungen Ihrer Zusatzversicherung. Naturheilmedizin? Freie Spitalwahl? Einzelzimmer? Zusatzversicherungen sind freiwillig und decken Ihr individuelles Bedürfnis ab. Möchten Sie die freie schweizweite Spitalwahl, ein Einzelzimmer oder naturheilmedizinische Leistungen? Gerne beraten wir Sie.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40