Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe März 2016

34 Gesundheit Mehr Zufriedenheit im Arbeitsalltag Die Dokumente stapeln sich, das Telefon klingelt im Minutentakt und noch dazu sind die Mitarbeiter angespannt. Der stressige Berufsalltag kann eine ziemliche Herausforderung sein. Wem der Job auf das Gemüt schlägt, der kann sich auch im Privatleben nicht bedingungslos entspannen. Wie Sie Ihre Psychologie überlisten, um Papierstapel mit einem Lächeln zu bewältigen und das getrübte Betriebsklima nicht persönlich zu nehmen, verraten Ihnen zwei professionelle Berater von Coachfrog. Auch wenn die Hektik um Sie herum zum Anstecken verleitet, bewahren Sie Ruhe und finden Sie Freude an Ihren Aufgaben. Konzentrieren Sie sich weniger auf Dinge, die Sie nicht ändern können. Begeisterung und Antrieb anstelle von Niedergeschlagenheit und Druck, sollten Ihren Berufsalltag bestenfalls bestimmen. Organisation ist die halbe Miete Strukturieren Sie Ihre Arbeit und setzen Sie sich Prioritäten. Grosse Aufgaben können in kleinen Arbeitsschritten bewältigt werden und mit to-do-Listen behalten Sie dabei den Überblick. Sie werden schnell feststellen, dass eine überlegte Planung Ihnen die Arbeit nicht nur erleichtert, sondern dass Sie sich auch in kurzen Beatrice Göldi, (Illnau), Supervisorin & Coach bso, wingwave-Coach, www.beatricegoeldi.ch Die Anforderungen im beruflichen Alltag nehmen immer mehr zu – Stress, Zeitmangel und ein Overload an Informationen sind dabei die Folge. wingwave ist ein Kurzzeit-Coaching-Konzept, welches Druck abbaut und helfen kann, Ihre Balance wiederzufinden. Um sich wieder energie- geladen, innerlich ruhig und konfliktstark zu fühlen. Als Erste-Hilfe-Massnahme empfehle ich Ihnen folgendes Vorgehen: Nehmen Sie wahr, wo genau Sie im Körper den Stress fühlen. Benennen Sie die Körperempfindung mit Worten oder Bildern, wie z. B. «Druck im Magen». Atmen Sie bewusst in diese Empfindung hinein und achten Sie darauf, was sich verändert. z. B.: «Der Druck wird kleiner und wandert nach oben». Folgen Sie mit Ihrem Atem der Empfindung, bis Sie eine Verbesserung feststellen können. Bei gewissen Konflikten braucht es jedoch Hilfe von einem erfahrenen Coach. Gerne begleite ich Sie dabei. Zeitabständen mit motivierenden Erfolgserlebnissen belohnen können. Wohl durchdachtes Zeitmanagement ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, um dem Arbeitsdruck stand zu halten. Teilen Sie sich daher so gut es geht Ihre Termine selbst ein und setzen Sie sich keine unrealistischen Deadlines. wingwave und Achtsamkeitstraining Coachfrog bietet ein breites Netzwerk an gut ausgebildeten und qualifizierten Fachpersonen. Wir unterstützen Sie und Ihr Unternehmen gerne, mit verbesserter Gesundheit und Wohlbefinden, effizienter arbeiten zu können. Profitieren Sie nicht nur von Beratungen oder Tipps, sondern auch von unserem Gutschein über 10 % Rabatt auf Coachfrog. Ausgabe 3 / März 2016 / ERFOLG Zwei Fachleute auf Coachfrog geben Ihnen bereits jetzt einen Einblick, wie Sie noch zufriedener durch den Berufsalltag kommen – mit der Methode wingwave und dem Achtsamkeits- training. Coachfrog AG Dorfstrasse 65, 8037 Zürich Telefon 044 555 86 21 info@coachfrog.ch www.coachfrog.ch Marcel Meier, (Rapperswil-Jona), Dipl. Mental Coach, www.meier-coaching.ch Der Erfolg ist das Resultat dessen, was ich im «hier und jetzt» tue. Einzig in diesem Augenblick kann ich Wirkung erzielen, nur jetzt kann ich entscheiden und handeln. In einer Zeit, wo die Ablenkung auf das Jetzt grösser ist als je zuvor, ist es ganz entscheidend achtsam zu werden. Achtsamkeit bedeutet, seine Aufmerksamkeit vollkommen ins «hier und jetzt» zu richten und wertfrei zu beobachten. Wer achtsam ist, verspürt Klarheit, Agilität sowie Offenheit und kann so schneller und besser entscheiden. Dieser ruhige, friedvolle und intensive Zustand, lässt sich mit einfachen Übungen trainieren und hilft gegen Stress genauso wie für das Erbringen von Höchstleistung. Beginnen Sie darum jetzt. Beobachten Sie für 60 Sekunden Ihre Atmung ohne zu werten. Spüren Sie bereits Klarheit? Ihnen werden weitere Übungen einfallen, wie Sie den Moment noch intensiver wahrnehmen können. Gerne helfe ich Ihnen dabei.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48