Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe Januar/Februar 2016

Ausgabe 1/2 / Januar / Februar 2016 / ERFOLG Versicherung 47 Zweite Säule: Finden Sie Ihre vergessenen Beiträge! Lorenz Fuchs Es kommt häufiger vor als man denkt: Die Übertragung von der alten auf die neue Kasse wurde vergessen und schon geraten Beiträge der zweiten Säule in Vergessenheit. Das kann zum Beispiel sehr leicht bei einem Wechsel der Arbeitsstelle, nach einer Scheidung oder auch einer Babypause der Fall sein. Anzeigen In der Schweiz gibt es viele vergessene Beiträge der zweiten Säule. Es wird vermutet, dass mehr als eine Million der Schweizer Arbeitnehmer so Vermögen liegenlassen. Sie haben schlichtweg vergessen, diese Vorsorgegelder zu übertragen und in die neue Kasse mitzunehmen. So bleibt wertvolles Kapital einfach auf der Strecke. Insgesamt soll sich diese Summe auf mehr als sechs Milliarden Franken belaufen. Durchschnittlich kommt so ein vergessenes Guthaben von 7500 Franken pro Konto zustande. Es existieren aber auch verloren gegangene Konten in siebenstelliger Höhe. Es gibt eine Auffangeinrichtung Die Pensionskassen verfügen über eine Auffangeinrichtung. Dort liegen die Guthaben von alleine fast 900'000 Konten, bei denen zum Inhaber keinerlei Kontakt mehr besteht. Dass Gelder ins Abseits geraten sind, liegt meistens daran, dass die Konten einfach vergessen werden, weil man den Job wechselt oder nach einer beruflichen Auszeit wieder einsteigt. Die Übertragung in eine neue Kasse geschieht nämlich nicht automatisch. Es muss vom Kontoinhaber veranlasst werden, dass das Guthaben auf die neue Pensionskasse oder ein Freizügigkeitskonto übertragen wird. Bis zum 75. Lebensjahr Beiträge wiederfinden Wenn das versäumt wurde, dann wird das Guthaben nach zwei Jahren an die Auffangeinrichtung weitertransferiert. Dort versucht man, den Kontakt zum Kontoinhaber wiederherzustellen. Oft ist es aber dann schon gar nicht mehr mög- lich, die betreffende Person ausfindig zu machen, weil die Adresse schon längst überholt ist und keine neue ermittelt werden kann. Sollte sich der Kontoinhaber irgendwann doch daran erinnern, dass für ihn noch ein Guthaben aus der zweiten Säule bestehen könnte, hat er gute Karte. Das Geld bleibt bis zum 75. Lebensjahr des Kontoinhabers bei der Auffangeinrichtung. Erst danach geht es in den Sicherungsfonds über. Jeder vierte Schweizer betroffen Die Wahrscheinlichkeit, dass sich auch bei Ihnen verlorenes Vermögen findet, ist übrigens durchaus gegeben. Bei mehr als 25 Prozent der Schweizer lässt sich bei Nachforschungen ein entsprechendes Konto finden. Damit ist jeder Vierte betroffen! Deshalb unser Tipp: Klären Sie, ob Sie auch zu den mehr als einer Million Schweizern gehören, die ohne Wissen noch über ein herrenloses Konto mit vergessenen Beiträgen verfügen! Fuchs Finanz Consulting GmbH Schiller 31, 6440 Brunnen Telefon 041 820 29 29 Mobile 079 433 78 74 info@fuchsfinanzconsulting.ch www.fuchsfinanzconsulting.ch Einfach erfolgreich! Leasing leicht gemacht GRENKELEASING AG · Scha� hauserstrasse 611 · 8052 Zürich Telefon: +41 44 36560-00 · Telefax: +41 44 36560-11 E-Mail: service@grenke.ch · Internet: www.grenkeleasing.ch

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56