Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Erfolg Ausgabe Dezember 2015

Ausgabe 12 / Dezember 2015 / ERFOLG Gesundheit gender Schwierigkeit und ein Zufallsprogramm mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. Und das alles mit einfachen Schaltflächen bzw. Apps, wie man es heute gewöhnt ist. Und kann man auch seine eigenen Programme zusammenstellen? Klar, dass man auch seine ganz individuellen Programme erstellen und speichern kann. Demnächst kann man sie auch mit seinen Freunden in der Cloud teilen und kommentieren. Ganz schön smart also. Und wie viel kostet so eine Kletterscheibe? Neben Kauf bieten wir den yBoulder für Firmen derzeit zu einer Leasingrate von knapp CHF 1000 pro Monat an – bei 20 Mitarbeitern wären das CHF 2.75 pro Arbeitstag und Mitarbeiter. In einer Schule mit typischerweise mindestens 100 Schülern wären das nur CHF –.65 pro Schultag und Schüler. Ganz schön preiswert. Das sehen wir auch so. Aber um auch kleineren Firmen und Privatpersonen den Zugang zu diesem tollen Gerät zu ermöglichen, bieten wir www.ySharing.com auch eine Sharing Economy-Lösung an. Hiermit können z. B. Nachbarn in ihrer Nähe diese unendliche Kletterwand gemeinsam nutzen. Das ist eine gute Idee. Auch Personal Trainer und Therapeuten können sich mittels MyBoulderado selbständig machen. Heisst das, dass man den yBoulder auch therapeutisch nutzen kann? Hierfür wurde der yBoulder vom Sportbiologen und Therapeuten Dr. Dieter Lazik sogar auch entwickelt. Er hat das erste Buch über das Therapeutische Klettern (Thieme Verlag) geschrieben. Wie man hier nachlesen kann, sind die therapeutischen Wirkungen beeindruckend vielfältig. Unabhängige Studien belegen, dass Klettern Rückenschmerzen schnell reduzieren kann. Die ytec Swiss GmbH (www.ytec.ch) sendet diese Studien auf Anfrage gerne zu. Übrigens liegt der volkwirtschaftliche Schaden in der Schweiz wegen Rückenschmerzen mit weit über 10 Mio. Ausfalltagen pro Jahr in Milliardenhöhe. Aber einen Einwand hätte ich noch: Durch das Drehen und Neigen der Scheibe ist das Klettern am yBoulder doch anders als in der Kletterhalle oder am Fels, oder? Das hat sogar den entscheidenden Vorteil, dass man auch höchste Schwierigkeitsstufen simulieren kann. Durch die Drehung ändern sich die Kräfte dauernd. Darauf muss man schnell genug reagieren und vorausschauen. Das ist neben dem Muskeltraining auch ein optimales Gehirntraining. Die verschiedenen Neigungswinkel bilden die unterschiedlichen Überhänge am Fels ab. Spannend! Wo können Interessenten das mal ausprobieren? Für einen ersten Eindruck schaut man sich am besten die Videos auf unserer Webseite yBoulder – das geniale Klettergerät auf kleinstem Raum in der Betrieblichen Gesundheitsförderung: Der Sportbiologe, Dipl.-Sportlehrer, Therapeut und Erfinder Dr. rer. nat. Dieter Lazik behandelt seit Jahren erfolgreich viele Profi-Sportler und ist auch in der Betrieblichen Gesundheitsförderung aktiv. Er sagt: «Seit 1998 prüfen wir die Auswirkungen des Kletterns auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit bei Personen aller Altersgruppen. Unsere Erfahrungen zeigen völlig neue Wege der Optimierung von Bewegungsabläufen auf. Im Gegensatz zu üblichem gerätgestützten Training werden beim Klettern nicht einzelne Muskeln sondern komplexe Muskelschlingen aktiviert. Gleichzeitig müssen die Übenden durch die unterschiedlichen Klettergegebenheiten (Wandstrukturen, unterschiedliche Griffe) gezielt Greifen, Treten, Halten, Begreifen, Fühlen sowie Körperspannung, Antizipation, Motivation u.s.w. trainieren. Deshalb ist das Klettern auch überdurchschnittlich effektiv. Mit wenig Zeitaufwand können Erfolge erzielt werden, die ansonsten umfangreiches gerätgestütztes Training erfordern. Deshalb ist der Einsatz auch ausserhalb der bisherigen Gebiete (Sport, Fitness, Therapie) in der betrieblichen Gesundheitsfürsorge als effektiv und sinnvoll einzuschätzen. Zusätzlich kommt ein Spassfaktor hinzu, den bekannte Sportgeräte nur sehr bedingt bieten. Studien belegen, dass Klettern Rückenschmerzen schnell reduzieren kann.» 19 www.yBoulder.com an. Hier findet man auch Adressen, wo man den yBoulder ausprobieren kann. Interessierte Firmen können den yBoulder gerne mieten. Was habt Ihr denn so für Referenzen? Beispielsweise war der Kletterkönig Reinhold Messner total begeistert: «Der Boulder2800 ist genial, wegen seiner tausend Möglichkeiten unbezwingbar. In jeder Schul-Turnhalle sollte so ein Gerät stehen.» Habt Ihr für unsere SKV-Mitglieder ein spezielles Angebot? Na klar, jedem Mitglied der SKV geben wir als spezielles Angebot 10 % Rabatt auf unsere Listenpreise, wenn sie bis 15. Januar mit dem Gutscheincode SKV1512B bestellen. Mit dem SKV-Partner GrenkeLeasing können wir bei quartalsweiser Zahlung im Voraus zusätzlich sogar Leasing zu 0 % effektivem Jahreszins bieten. Es ist wirklich gut, dass man heute seinen Mitarbeitern so innovative BGF-Angebote machen kann. Viel Erfolg damit und danke für das interessante Gespräch! ytec Swiss GmbH Naasstrasse 61 6315 Morgarten Telefon 044 586 78 76 Telefax 043 508 04 75 www.ytec.ch, info@ytec.ch

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40